Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Nachfolger von Thomas Tuchel ist nun auch offiziell gefunden. Mauricio Pochettino ist in Paris gelandet und bei seinem neuen Arbeitgeber angekommen.

Frankreichs Meister hat wieder einen Cheftrainer!

Wie der Klub am Samstag verkündete, wird Mauricio Pochettino der neue Mann an der Seitenlinie von Paris Saint-Germain. Er folgt damit wie erwartet auf den entlassenen Thomas Tuchel.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bereits am Nachmittag hatten Video-Aufnahmen von RMC Sport den argentinischen Coach beim Betreten des Vereinsgeländes gezeigt. Ein Mitarbeiter des Klubs übergab dem 48-Jährigen dabei eine Atemschutzmaske in den PSG-Farben. 

Anzeige

PSG entlässt Thomas Tuchel trotz vieler Titel

Tuchel war kurz vor Weihnachten von den Franzosen freigestellt worden und hatte sich wenig später mit dem Klub auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Auch interessant

Mit Paris hatte er zuletzt alle vier nationalen Titel gewonnen und war bis ins Finale der Champions League vorgestoßen. 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Allerdings legte er sich während seiner Zeit in Frankreich immer wieder mit Sportdirektor Leonardo an, der ihn daraufhin öffentlich mehrfach zurecht wies. 

Für Pochettino, der schon als Spieler für PSG tätig war, bedeutet der neue Job die Rückkehr zum Fußball nach rund 14 Monaten. Zuletzt hatte der Ex-Profi die Tottenham Hotspur trainiert. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image