vergrößernverkleinern
Swansea City v Arsenal - Premier League
Swansea City v Arsenal - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Arsenal fährt gegen Swansea City einen deutlichen Sieg ein, muss die Tabellenführung aber Manchester City überlassen. Mesut Özil glänzt. United patzt bei Crystal Place.

Der FC Arsenal hat die Tabellenführung in der Premier League knapp verpasst (Die Tabelle der Premier League).

Vier Tage vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Bayern setzten sich die Londoner zwar mit 3:0 (0:0) klar bei Swansea City durch, mussten die Spitze jedoch Manchester City überlassen (Ergebnisse und Spielplan der Premier League).

Das Team von Superstar Kevin De Bruyne sicherte sich dank eines späten Handelfmeters von Yaya Toure (89.) gegen Norwich City einen knappen 2:1 (1:0)-Heimerfolg.

Anzeige

Özil glänzt als Vorbereiter

Arsenal, das mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf antrat, liegt nur vier Tore zurück (beide 25 Punkte aus elf Spielen).

Özil bestätige seine starke Form und bereitete das erste Tor durch Olivier Giroud (49. Spielminute) und den dritten Triffer von Joel Campbell (73.) vor.

Das Tor zum zwischenzeitlichen 2:0 erzielte Laurent Koscielny.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schweinsteigers United stolpert

"Es war am Anfang schwer für uns, aber ich bin zufrieden, dass wir zu null gespielt haben. Und ich bin natürlich stolz auf unsere Tore", sagte Gunners-Trainer Arsene Wenger.

Vom Titel wollte der Franzose allerdings noch nicht sprechen: "Ich möchte dazu noch nicht zu viel sagen. Wir konzentrieren uns lieber auf unser Spiel."

Vier Punkte Rückstand hat Manchester United nach dem 0:0 bei Crystal Palace. Bastian Schweinsteiger spielte für die Red Devils 68 Minuten. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image