vergrößernverkleinern
Manchester City v Middlesbrough - Premier League
Pep Guardiola würde gerne mehr als drei Wechsel tätigen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Pep Guardiola sind drei Wechsel pro Spiel zu wenig. Durch eine Aufstockung würden sowohl Spieler als auch Fans profitieren. Auch die Trainer hätten Vorteile.

Pep Guardiola hat sich für eine Aufstockung des Auswechsel-Kontingents ausgesprochen. Für den Trainer von Manchester City steige dadurch auch die Qualität des Spiels.

"Es gibt jetzt nur drei Auswechslungen - warum können wir nicht vier, fünf oder sechs machen?", fragte Guardiola: "Alle Spieler würden mehr zum Einsatz kommen und die Trainer könnten verschiedene Taktiken einsetzen."

Vorteile durch weitere Auswechselspieler

Der Spanier ist der Meinung, dass es dadurch zu weniger Verletzungen käme und die Spiele offener wären.

Anzeige

"Ich denke nur an die Spieler. Sie müssen atmen können, eine Pause bekommen, Spaß haben", sagte Guardiola.

Guardiola: "Bringen die Spieler um"

Der volle Terminkalender würde "die Spieler umbringen". ManCity bestreitet mit der Partie bei Meister Leicester City (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) bereits das dritte Pflichtspiel innerhalb einer Woche.

Im FA Cup dürfen die Trainer in der Verlängerung bereits einen vierten Spieler einwechseln. Auch im DFB-Pokal gilt diese Regel.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image