Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Arsene Wenger gewinnt erstmal in der Liga gegen Jose Mourinho und wahrt Arsenals Mini-Chance auf die Champions League. Der Portugiese äußert sich süfffisant.

Manchester United hat nach dem 1:0-Triumph im Halbfinale der UEFA Europa League bei Celta Vigo einen herben Rückschlag in der englischen Liga kassiert.

Der Rekordmeister verlor gegen den FC Arsenal um Weltmeister Mesut Özil 0:2 (0:0) erstmals seit 25 Spielen, hat als Fünfter (65 Punkte) mit einem Nachholspiel aber noch Chancen auf die Qualifikation zur Königsklasse. (Die Tabelle der Premier League)

Arsenal (63) ist nun Sechster und holt sogar noch zwei Partien nach. Die Weltmeister Per Mertesacker und Shkodran Mustafi fehlten verletzt, doch Mustafi soll nach überstandenen Oberschenkelproblemen im Saisonendspurt wieder eingreifen können. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Anzeige

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

"Nicht verdient, zu verlieren"

Durch den Sieg der Gunners hat Erzrivale Tottenham Hotspur nun sogar die Champions-League-Qualifikation sicher.

Ein abgefälschter Distanzkracher von Granit Xhaka (54.) ebnete Arsenal den Weg, drei Minuten später sorgte Danny Welbeck (57.) per Kopf für die Vorentscheidung. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Wenger besiegt Mourinho-Fluch

"Wir haben es nicht verdient, zu verlieren, weil wir die besseren Chancen hatten", sagte United-Coach Jose Mourinho nach Spielende und lobte seine auf acht Positionen veränderte Mannschaft: "Ich bin sehr glücklich mit meinen Spielern, sie haben mich positiv überrascht."

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gunners-Trainer Arsene Wenger sprach von einem wichtigen Sieg, "wir konnten es uns heute einfach nicht leisten zu verlieren. Meine Mannschaft hat sich stabilisiert", so der Franzose.

Mous süffisanter Konter

Im 13. Aufeinandertreffen in der Liga ging Arsenals umstrittene Trainerlegende Arsene Wenger zum ersten Mal gegen Erzfeind Mourinho als Sieger vom Platz, was der Portugiese süffisant kommentierte: "Die Arsenal-Fans sind glücklich und ich bin freue mich mit ihnen. Es ist das erste Mal, dass ich Highbury oder das Emirates-Stadion verlasse und sie glücklich sind, sonst haben sie immer nur geweint."

Das Hauptaugenmerk richtet der Coach der Red Devils nun voll auf die Europa League: "Am Donnerstag steigt das Spiel der Saison. Ich hoffe das Old Trafford sieht das genauso. Wir haben heute nicht unser Maximus gezeigt, das war aber unsere Entscheidung. Wir wollen die Europa League gewinnen, das ist wichtiger als Vierter zu werden.

Die UEFA Europa League am Donnerstag ab 19 Uhr LIVE im TV bei SPORT1.

Der Sieger des europäischen Wettbewerbs darf in der nächsten Saison in der Champions League starten.

United mit Auswärts-Schwäche

In der Liga konnten die "Red Devils" auswärts gegen keine einzige der Top-6-Mannschaften auf der Insel ein Tor erzielen.

Nach einem mehr oder weniger ausgeglichenen ersten Durchgang baute United im zweiten Abschnitt wohl vor allem kräftebedingt deutlich ab und musste neben dem schnellen Doppelschlag der Gunners auch die eine oder andere gelungene Arsenal-Kombination mitansehen, ohne selbst kreativ am Spiel teilzunehmen.

United ergab sich folglich früh seinem Schicksal und wird seine Kräfte für den Gewinn der UEFA Europa League bündeln, während die Gastgeber gestärkt in die Aufholjagd gehen können und am Mittwoch zum Nachholspiel nach Southampton reisen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image