vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-SOUTHAMPTON-WIGAN-STADIUM
Der FC Southampton spielt seit 2012 wieder in der Premier League © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Ein chinesischer Geschäftsmann steigt beim FC Southampton ein. Die Klubbesitzerin begrüßt diesen Schritt.

Der chinesische Geschäftsmann Gao Jisheng ist im großen Stil beim englischen Premier-League-Klub FC Southampton eingestiegen.

Klubbesitzerin Katharina Liebherr bestätigte am Montag eine "Partnerschaft" mit dem Asiaten. Englischen Medien zufolge zahlt Gao umgerechnet 220 Millionen Euro und erhält dafür 80 Prozent der Anteile an dem Verein.

DAZN zeigt internationale Top-Ligen wie die Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 live. Dazu gibt es auch den Mega-Fight Mayweather vs. McGregor! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

"Ich freue mich auf das, was wir nun gemeinsam erreichen können", sagte Liebherr, die ihre Anteile 2010 von ihrem verstorbenen Vater geerbt hatte. Southampton ist neben Manchester City und West Bromwich Albion der dritte Premier-League-Klub mit chinesischen Investoren.

Southampton hatte 2009 aufgrund von Schulden in Höhe von umgerechnet 30 Millionen Euro Insolvenz anmelden müssen und war daraufhin in die dritte Liga abgestiegen. Nach zwei Aufstiegen in Folge kehrte der Klub 2012 ins Oberhaus zurück.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image