vergrößernverkleinern
Der FC Liverpool trifft am 14. Februar in der Champions League auf den FC Porto
Der FC Liverpool trifft am 14. Februar in der Champions League auf den FC Porto © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kevin Keegan traut Jürgen Klopp und dem FC Liverpool den Gewinn der Champions League zu. Den deutschen Trainer lobt er, nennt aber auch Schwächen der Reds.

Der ehemalige englische Nationalspieler und ehemalige HSV-Profi Kevin Keegan traut dem FC Liverpool den großen Wurf zu. 

Der 66-Jährige sieht für den Klub von Coach Jürgen Klopp realistische Chancen auf den Gewinn der Champions League.

"Warum nicht? Sie sind dabei. Als nächstes treffen sie auf Porto, was nicht einfach wird. Aber es ist möglich, dass sie es schaffen", sagte der ehemalige Stürmer im BBC Radio 5.

Zuletzt gewannen die Reds gegen den in der Liga bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer Manchester City. Mit dem Sieg baute Liverpool seine wettbewerbsübergreifende Serie auf 18 Partien ohne Niederlage aus.

Liverpools Sieg gegen ManCity im Video:

Liverpools Stärken in der Offensive

Den Erfolg spricht Keegan zu großen Teilen Trainer Jürgen Klopp zu. "Ich denke, Jürgen passt perfekt", so Keegan und ergänzte: "Im Moment, glaube ich, hat jedes Topteam seine Probleme. Ist Manchester United besser als Liverpool? Vermutlich nicht. Ist es Chelsea? Vermutlich nicht."

(DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Doch auch die Reds hätten ihre Schwierigkeiten: "Liverpools Schwäche ist die Hintermannschaft. Wenn deine besten Spieler erfinderisch sind, so wie in Liverpool, dann liegen die Stärken vorne. Liverpool muss also attackieren. Mit Newcastle haben wir so fast die Liga gewonnen", erklärte Keegan, der in der Saison 1995/96 mit den Magpies Vizemeister wurde.

Keegan absolvierte zwischen 1977 und 1980 insgesamt 90 Spiele für den Hamburger SV und erzielte dabei 32 Tore.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image