vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-CHELSEA-BOURNEMOUTH
Antonio Conte ist seit 2016 Trainer des FC Chelsea © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Das Verhältnis von Antonio Conte zu seinen Vorgesetzten bleibt angespannt. Der Trainer vermisst Unterstützung und fordert ein öffentliches Statement.

Antonio Conte hat sich über die mangelnde Rückendeckung bei seinem Verein FC Chelsea beklagt. 

Das Verhältnis des Trainers zu seinen Vorgesetzten beim englischen Meister ist seit Monaten äußerst angespannt. Auch deshalb wird schon länger darüber spekuliert, ob Conte auch nach der aktuellen Saison noch Trainer in London bleibt.  

"Um ehrlich zu sein, wenn es diese Gerüchte und Spekulationen schon nach dem ersten Spiel der Saison gegen Burnley gibt ... würde ich mir vielleicht wünschen, das der Klub in einem Statement klar stellt, dass er mir und meiner Arbeit vertraut", erklärte Conte. 

(DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Er mache sich jedoch keine falschen Hoffnungen, schließlich habe es eine solche Erklärung des Vereins auch in der Vergangenheit nie gegeben. Aber: "Ich hätte definitiv gerne Rückendeckung im Angesicht dieser Spekulationen."

Chelsea hinkt in der aktuellen Saison den eigenen Ansprüchen hinterher. Nach der Meistersaison belegt Contes Team derzeit nur den vierten Tabellenplatz, der Abstand zu Spitzenreiter Manchester City beträgt 19 Punkte. Zuletzt mussten sich die Blues dem AFC Bournemouth mit 0:3 geschlagen geben.

teilentwitternE-MailKommentare