Derby-Sieg! Arsenal profitiert von Bauch-Eigentor
teilenE-MailKommentare

London - Der FC Arsenal holt gegen West Ham seinen ersten Dreier. Mesut Özil fällt kurzfristig aus. Trainer Unai Emery dementiert einen Medienbericht.

Nach zwei Niederlagen zum Premier-League-Start hat sich der FC Arsenal etwas Luft verschafft und seinen ersten Saisonsieg eingefahren - ohne Mesut Özil

Die Gunners schlugen West Ham United im Londoner Derby mit 3:1 (1:1). Nacho Monreal (30.) egalisierte das Führungstor der Gäste durch Marko Arnautovic (25.). 

Ein Eigentor durch Hammers-Verteidiger Issa Diop brachte das Team von Neu-Trainer Unai Emery schließlich auf die Siegerstraße (70.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Danny Welbeck (90.+2). 

Die Premier League bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Trainingszoff? Emery dementiert

Özil fehlte nach Vereinsangaben aufgrund einer Grippe. Allerdings berichtete der TV-Sender ESPN am Samstagmittag, der Ex-Nationalspieler sei wegen eines Streits im Training mit Emery unter der Woche aus dem Kader verbannt worden.

(Die Premier League Highlights, Mo., 19.30 im TV auf SPORT1)

Der Coach sah sich nach dem Spiel genötigt, diese Meldung zu dementieren. "Ich weiß nicht, woher diese Information stammt. Sie entbehrt jeglicher Grundlage. Es gibt kein Problem mit Özil. Er war gestern krank und entschied sich, heute nicht zu spielen", sagte Emery auf einer Pressekonferenz.

Der ehemalige Leverkusener Torwart Bernd Leno saß erneut auf der Bank. Dafür bestritt mit Shkodran Mustafi immerhin ein Deutscher die volle Spielzeit in der Innenverteidigung. 

ANZEIGE: Jetzt die neuen Premier-League-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

----

Lesen Sie auch:

Liverpool zittert sich zum Sieg - Handtor verärgert Guardiola

Klasse nicht zu kaufen? Guardiola antwortet Mourinho

Nächste Artikel
previous article imagenext article image