Tor und Zauber-Assist! Özils Gala mit Rekordtreffer
teilenE-MailKommentare

Ein starker Mesut Özil führt den FC Arsenal zum Sieg gegen Leicester. Der Ex-Nationalspieler glänzt als Torschütze und Vorbereiter - und stellt einen Rekord auf.

Ein überragender Mesut Özil hat den FC Arsenal auf Platz vier der Premier League geführt - und nebenbei einen Rekord aufgestellt. Beim 3:1-Sieg gegen Leicester City erzielte der Weltmeister von 2014 sein 30. Tor in der Premier League. Das ist neuer deutscher Rekord. Zuvor hatte er sich diesen Titel mit Jürgen Klinsmann und Uwe Rösler geteilt.

Ein Eigentor von Hector Bellerin brachte Leicester in Führung (31.). Özil (45.) und ein Doppelpack des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang (63./66.) drehten das Spiel.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die Premier League Live & auf Abruf erleben

Özil war an allen drei Gunners-Toren direkt beteiligt. Seinen Ausgleich kurz vor der Pause leitete er selbst mit einem Pass auf Bellerin ein. Der Spanier servierte ihm den Ball zurück und Özil vollendete.

Fast identisches Spiel beim 2:1-Führungstreffer: Özil schickte Bellerin, der Spanier spielte in die Mitte und dort stand der gerade erst eingewechselte Aubameyang und markierte die Führung.

Özil leitet Traumtor ein

Das dritte Tor war dann ein echtes Kunstwerk. Özil leitete den Treffer im Mittelfeld mit einem Hackentrick ein, ließ dann am Strafraum einen Ball von Bellerin durch die Beine laufen und startete in den Strafraum, wo er von Alexandre Lacazette bedient wurde. Mit dem Außenrist setzte er Aubameyang in Szene, der wieder nur noch einzuschieben brauchte.

Bei seiner Auswechslung wurde Özil von den Fans stehend mit Ovationen bedacht.

"Ich denke, wir haben sexy Fußball gespielt", twitterte Özil nach dem Spiel. Zudem sei er ein "stolzer Kapitän des Teams und des Klubs".

Bei Arsenal standen neben Özil auch Bernd Leno und Shkodran Mustafi in der Startelf. Auch Leno zeigt eine gute Vorstellung, war in der ersten Halbzeit mit einer starken Parade zur Stelle.

Arsenal kletterte durch den Sieg auf den vierten Platz, zwei Zähler hinter Tabellenführer Manchester City (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image