vergrößernverkleinern
Mohamed Salah (r.) verletzte sich gegen Leicester City am Knöchel
Mohamed Salah (r.) verletzte sich gegen Leicester City am Knöchel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mohamed Salah verletzt sich gegen Leicester City nach einem Foul am Knöchel. Doch die Verletzung ist offenbar nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet.

Aufatmen bei Jürgen Klopp und dem FC Liverpool: Stürmerstar Mohamed Salah hat das harte Foul von Leicester-Profi Hamza Choudhury anscheinend ohne schwere Verletzung überstanden.

Laut der Tageszeitung Liverpool Echo ist Salahs linker Knöchel verstaucht, eventuell kehrt der Ägypter bereits im kommenden Auswärtsspiel gegen Manchester United (20. Oktober) zurück in den Kader der Reds.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Die Länderspielpause kann Salah zur Regeneration nutzen, Nationaltrainer Hossam El Badry verzichtet im Test gegen Botsuana auf den Ausnahmespieler.

Meistgelesene Artikel

Choudhury hatte für das Einsteigen gegen Salah Gelb gesehen, für Klopp eindeutig zu wenig. "Wenn man einen Spieler im Vollsprint umhaut, ohne dass der Ball in der Nähe ist, gibt es nur mich nur eine Farbe", sagte er verärgert. Liverpool hatte Leicester City am Samstag durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit 2:1 geschlagen und damit den achten Sieg im achten Ligaspiel gefeiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image