Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp erzählt in einem Podcast, welcher Spieler sein bester Transfer war. Anfangs macht er bei dem Reds-Profi aber eine Schwäche aus.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat verraten, welcher Spieler seiner Meinung nach sein bester Transfer für den Premier-League-Klub war.

"Es ist Trent (Alexander-Arnold, Anm. d. Red.). Wir mussten ihn zwar nicht kaufen, aber Pep Lijnders hat ihn zu mir gebracht", sagte der 52-Jährige dem Pure Football Podcast.

Demnach hat ihm sein Assistenztrainer Lijnders damals von der Vielseitigkeit des Nachwuchstalents vorgeschwärmt: "Er spielte auf der Sechserposition für mich, aber auch als Außenverteidiger, auf dem rechten Flügel, auf dem linken Flügel."

Anzeige

Klopp schwärmt: "Machte unglaubliche Schritte"

Der ehemalige BVB-Trainer bemerkte aber auch eine Schwäche bei Alexander-Arnold. "Er war ein Kind und daher nicht fit genug - aber wir sahen sofort, dass fußballtechnisch keine Zweifel bestehen. Wir mussten daran arbeiten, aber dann machte er von selbst Schritte, die unglaublich waren", sagte Klopp.

Unter Klopp debütierte Alexander-Arnold, der sich als gebürtiger Liverpooler bereits 2004 der Jugendmannschaft der Reds angeschlossen hatte, als 18-Jähriger in der Premier League. Beim FC Middlesbrough wurde er von Klopp im Dezember 2016 in der Nachspielzeit eingewechselt.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Inzwischen hat der 21-Jährige 125 Spiele für Liverpool absolviert und mit den Reds in der Saison 2018/2019 die Champions League gewonnen. Zudem hat er neun Länderspiele für England auf dem Konto.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image