Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kai Havertz wechselt von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea in die Premier League. In einem Video nimmt er mit brüchiger Stimme Abschied von den Fans der Werkself.

Es ist bislang der Transfer des Sommers. 

Was sich schon seit Wochen angedeutet hat, ist seit Freitagabend offiziell. Kai Havertz wechselt von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea

So ganz einfach fällt dem 21-Jährigen der Abschied von seinem Ausbildungsverein, bei dem er 10 Jahre spielte, allerdings nicht. 

Anzeige

Das wird in einer Video-Botschaft deutlich, die die Werkself unter dem Motto #DankeKai zum Abschluss des Deals auf Twitter publizierte.

Meistgelesene Artikel

Havertz zeigt prägende Momente

"Hallo, Bayer 04-Fans, es tut mir wirklich im Herzen weh, dass ich mich auf diese Weise bei Euch verabschieden muss." Mit diesem Worten beginnt der deutsche Nationalspieler sichtlich gerührt das Video.

Im Folgenden blickt er zurück auf seine Zeit in Leverkusen: Seinen ersten Tag als Elfjähriger am Kurtekotten, den Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der U17, das Profi-Debüt beim Spiel gegen Werder Bremen und natürlich auch das erste Bundesliga-Tor gegen den VfL Wolfsburg.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"All das sind Momente, die mich geprägt haben und mich immer auf meinem Weg begleiten werden", erklärt Havertz weiter.

Er bedankt sich bei seinen Team-Kameraden, beim Staff, den Trainern, den Verantwortlichen bei Bayer 04 und natürlich bei den Fans.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Havertz sichtlich gerührt

Zum Schluss stockt Havertz fast die Stimme: "Ich werde Bayer 04 für immer verbunden bleiben. Und – mir fehlen ein bisschen die Worte. Ich hoffe, man sieht sich wieder. Bleibt gesund. Euer Kai!"

Auf Instagram richtete er einen weiteren Post an die Fans. 

"Es fällt mir schwer, meine aktuelle Gefühlswelt zu beschreiben. Ich empfinde nichts außer Dankbarkeit für Bayer 04 und die letzten zehn Jahre in Leverkusen", schrieb er dort.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dazu postete er zehn Bilder, die seine Entwicklung vom kleinen Jungen zum Bundesliga-Profi zeigen. 

Havertz und Bayer Leverkusen – eine  Ära geht nach zehn Jahren zu Ende. Die gegenseitige Zuneigung - das sollen Havertz' Äußerungen belegen - wird jedoch bleiben. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image