Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Roberto Firmino köpft den FC Liverpool gegen Tottenham an die Spitze der Premier League. Spurs-Coach José Mourinho greift nach Abpfiff Jürgen Klopp an.

Er kann es einfach nicht lassen!

Nach der 1:2-Niederlage im Kracher gegen den FC Liverpool hatte es Spurs-Trainer José Mourinho vor allem auf sein Gegenüber Jürgen Klopp abgesehen. Kurz zuvor war es nach dem Abpfiff zu einem hitzigen Wortgefecht zwischen den beiden Coaches gekommen. Der vierte Offizielle Mike Dean musste die Trainer auseinanderhalten.

"Ich habe ihm gesagt, dass die bessere Mannschaft verloren hat. Er hat da nicht zugestimmt, das ist seine Meinung", verriet Mourinho bei Amazon und kritisierte Klopps Auftreten während der Partie. "Wenn ich mich an der Seitenlinie genauso verhalten hätte, wie er es tut, würde ich nicht mehr dort stehen."

Anzeige

Klopp kontert Mourinho

Klopp hatte sich während des Spiels immer wieder massiv bei den Unparteiischen beschwert und so Mourinho wütend gemacht. 

In einem Interview bei BBC ergänzte der Portugiese er habe das Gefühl gehabt, dass Klopp und die Liverpooler Bank die Schiedsrichter unter Druck gesetzt hätten, um eine zweite Gelbe Karte für Giovani Lo Celso zu provozieren, worauf ihn Mourinho in der 58. Minute auswechseln musste. 

Auch interessant

Einmal in Fahrt, legte der Coach noch einen drauf. "Mein Team war brillant. Aber Liverpool hat heute nicht wie ein Meister ausgesehen." (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER) 

Der Konter von Klopp folgte zugleich. "Als er sagte, das bessere Team hat verloren, dachte ich, er macht einen Witz. Aber das hat er nicht. Ja, sie haben ein Tor geschossen und hatten zwei Chancen. Abgesehen davon haben wir das Spiel kontrolliert und es sind hochverdiente drei Punkte."

Liverpool übernimmt Tabellenführung

Am Ende war es Roberto Firmino der Liverpool zurück an die Tabellenspitze führte. Der Brasilianer köpfte die Reds im Topspiel gegen den bisherigen Spitzenreiter Tottenham in der 90. Minute zum 2:1-Sieg. (Tabelle der Premier League)

Mohamed Salah (26.) krönte in der ersten Halbzeit eine zehnminütige Phase Liverpooler Dauerdrucks mit dem 1:0. Der Ägypter hatte allerdings Glück, dass sein abgefälschter Schuss von der Strafraumgrenze im hohen Bogen ins Tor segelte. Heung-Min Son (33.) glich mit seinem elften Saisontor für die zuvor punktgleichen Spurs aus. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Tottenham lauert auf Konter, Liverpool rennt an

Mourinho hatte seine Mannschaft erneut defensiv eingestellt. Tottenham lauerte auf Konter, während die Hausherren anliefen und die Kontrolle hatten. 

Die Spieler und die 2000 Zuschauer hatten vor dem Anpfiff in einer Schweigeminute des verstorbenen Ex-Liverpool-Trainers Gerard Houllier gedacht. Der Franzose war mit den Reds 2001 UEFA-Cup-Sieger geworden.

Nach der kurzen Stille ging es an der Anfield Road rund.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die erste Chance vergab Firmino per Kopfball (9.), Salahs Schuss in der 21. Minute war für Tottenhams Keeper Hugo Llloris kein Problem. Nach der Führung von Salah, schlugen die Gäste aus dem Nichts und mit der ersten Chance durch Son zurück. Es entwickelte sich danach ein Spiel auf Augenhöhe. 

Bergwijn trifft Pfosten, Mané die Latte

Noch vor der Pause hatten Firmino (35.) und Mané (41.) Chancen zur erneuten Führung, doch Tottenham war nun ebenfalls gefährlich. (Spielplan der Premier League)

Steven Bergwijn mit einem Schlenzer (46.) und einem Pfostenschuss (63.) sowie Harry Kane per Kopfball aus vier Metern über das Tor (64.) hatten große Chancen. Auf der Gegenseite schoss Sadio Mané den Ball aus kurzer Distanz an die Latte (73.).

Am Ende sorgte Firmino für die Entscheidung als er nach einer Ecke seinen Gegenspieler Toby Alderweireld überflügelte und in den Winkel köpfte.

Damit übernimmt Liverpool mit drei Zählern Vorsprung die Tabellenspitze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image