vergrößernverkleinern
Flip Hrgovic schlug Eric Molina K.o.
Flip Hrgovic schlug Eric Molina K.o. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Filip Hrgovic schlägt seinen Gegner aus den USA früh K.o. Der Kroate stellt erneut sein großes Talent unter Beweiß und verteidigt seinen WBC Intercontinental-Titel

Sauerland-Boxer Filip Hrgovic hat den wichtigsten Kampf seiner bisherigen Karriere gewonnen. 

Der Kroate besiegte im Rahmen des Mega-Fights zwischen Andy Ruiz und Anthony Joshua den US-Amerikaner Eric Molina durch K.o. in der 3. Runde und verteidigte im saudi-arabischen Diriyah seinen WBC International-Titel im Schwergewicht (Boxen: WM-Fight zwischen Andy Ruiz und Anthony Joshua - ab 21.45 Uhr im LIVETICKER; die Highlights am Sonntag ab 23.15 Uhr im TV auf SPORT1). 

Der 27-Jährige, der von seinen boxerischen Fähigkeiten her stark an Wladimir Klitschko, erinnert, dominierte von Beginn an und landete einen guten Treffer nach dem anderen. 

Anzeige

Gegen Ende der 3. Runde war es dann um Molina, der in der Vergangenheit bereits gegen WBC-Champion Wilder und Klitschko-Bezwinger Joshua boxte, geschehen. 

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights wie Ruiz vs. Joshua (7. Dezember) live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Hrgovic machte durch seinen zehnten Sieg im zehnten Profikampf den nächsten Schritt zu einem WM-Kampf. 

Hrgovic will großen Namen boxen

"Sowohl Wilder als auch Joshua haben länger gebraucht, um Molina auszuknocken und dabei ziemlich heftige Schläge kassiert. Er ist bei mir drei oder vier Mal durchgekommen, aber das hat mir nichts ausgemacht, da ich wie kein Zweiter einstecken kann. Ich möchte jetzt die großen Namen boxen und kann bald Weltmeister werden! Ein Kampf in England wäre stark. Gebt mir Chisora, gebt mir Whyte – ich kämpfe gegen jeden", sagte Hrgovic nach dem Fight selbstbewusst. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image