Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cedric Alexander kämpfte sich 2016 mit einem großen Match in die Herzen der WWE-Fans - und wurde von Triple H praktisch vom Fleck weg verpflichtet.

Cedric Alexander ist bei WWE auf dem aufsteigenden Ast.

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW hatte er seinen ersten richtig großen Auftritt bei der Flaggschiff-Show, getarnt als maskierter Gary "The GOAT" Garbutt war er Mystery-Partner von Roman Reigns und brachte dabei dessen Rivalen Shane McMahon und Drew McIntyre in Bedrängnis.

Der 29 Jahre alte Alexander (geboren in Charlotte, der Heimat des legendären "Nature Boy" Ric Flair) zählt zu den hoffnungsvollsten Rohdiamanten der Wrestling-Liga - was er schon offenbarte, bevor er vor drei Jahren fest verpflichtet wurde.

Anzeige

Seine zunächst als Gastauftritt geplante Teilnahme am Cruiserweight Classic 2016 entwickelte sich damals zu einem kleinen Märchen: Ein begeisterndes Match gegen den Japaner Kota Ibushi führte dazu, dass die anwesenden Fans WWE lautstark aufforderten, den zu Tränen gerührten Alexander unter Vertrag zu nehmen - mit Erfolg.

Cedric Alexander brillierte beim Cruiserweight Classic

Das Cruiserweight Classic in Orlando war damals eine neue Idee von WWE: In einem Einladungsturnier ließ sie eine Reihe von leichtgewichtigen Wrestlern aus aller Welt gegeinander antreten (darunter den Deutschen Da Mack), der Großteil von ihnen nicht unter WWE-Vertrag, was sonst unüblich ist.

In der zweiten Runde des Cruiserweight-Classic-Turniers lieferten sich Alexander und der Japaner Ibushi ein herausragendes Duell, beeindruckten mit ausgefeilter Dramaturgie, technischer Finesse und kompromissloser Härte in den Schlag- und Trittaktionen - der japanische Strong Style. Die gewohnt spektakulären Flugmanöver waren eher Dreingaben als der Fokuspunkt des Matches.

Bemerkenswert: Selbst eine Standardaktion wie ein Dropkick Ibushis sorgte für stehende Ovationen, weil sie so knallhart und formvollendet durchgezogen war.

Ibushi (mittlerweile von der Japan-Liga NJPW fest verpflichtet) siegte letztlich mit seiner Golden Star Bomb, trotzdem war sein Gegner der heimliche Star: Alexander, der zuvor auch in der Independent-Szene noch keine absolut herausragende Figur war, zeigte eine "Breakout Performance" - welche die Fans nachhaltig beeindruckte.

Fans forderten WWE-Vertrag - Triple H reagierte

Am Ende der Show forderte das Publikum mit dem Ruf "Please sign Cedric" die WWE-Verantwortlichen auf, den damals 26-Jährigen unter Vertrag zu nehmen. Alexander registrierte die Reaktion auf den Showkampf mit echten Tränen der Rührung.

WWE reagierte schnell auf die Szenerie: Zum Abschluss der Sendung kam Ringlegende Triple H, gleichzeitig der für die Talentakquise zuständige WWE-Vorstand, durch den Vorhang: Er nahm Alexander in den Arm und streckte einen erhobenen Daumen in Richtung des Publikums. Er signalisierte damit, dass WWE den Fans ihren Wunsch erfüllen würde.

Beförderung zu RAW

Genauso kam es: Alexander wurde im August 2016 als Teil der wieder eingeführten Cruiserweight-Division von WWE vorgestellt und hatte dort bei der Show "205 Live" auch nachhaltigeren Erfolg als Turniersieger TJ Perkins, den WWE mittlerweile entlassen hat.

Alexander krönte sich bei WrestleMania 34 im Frühjahr 2018 zum Champion, im Finale eines weiteren Turniers besiegte er Mustafa Ali, der mittlerweile ebenfalls in die Hauptshows aufgestiegen ist.

Alexander wurde beim "Superstar Shake-up" 2019 zu RAW befördert. Zunächst hatte er dort nur kleinere Auftritte (unter anderem als kurzzeitiger Träger des mehr auf Comedy ausgerichteten 24/7 Titles). Der neue RAW-Kreativchef Paul Heyman scheint nun mehr aus ihm machen zu wollen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image