vergrößernverkleinern
Bray Wyatt und Randy Orton trafen sich im "House of Horrors" © WWE 2017 All Rights Reserved
teilenE-MailKommentare

Bray Wyatt und Randy Orton liefern sich eines der bizarrsten Matches der WWE-Geschichte, Strowman und Reigns sorgen für eine Ringschlacht. Die Ergebnisse von WWE Payback.

Eines der bizarrsten WWE-Matches der letzten Jahre, eine brutale Ringschlacht im Main Event und zwei überraschende Titelwechsel - die erste Großveranstaltung der Wrestling-Liga WWE nach dem Jahreshöhepunkt WrestleMania lieferte interessante Entwicklungen und spektakuläre Matches.

SPORT1 fasst WWE Payback zusammen:

- Im Auftaktmatch der Show setzte Kevin Owens seine United States Championship gegen Chris Jericho aufs Spiel. Wie im WrestleMania-Match der beiden ehemals besten Freunde rettete sich KO, als er einen Finger aufs Ringseil legte und Jericho dadurch seinen Aufgabegriff "Walls of Jericho" abbrechen musste. Der Herausforderer lief jedoch nicht locker und attackierte Owens' Finger mit Hilfe der Ringtreppe. Als Jericho wieder die "Walls" ansetzte, konnte der Champion seinen Finger nicht mehr ausstrecken und musste abklopfen.

Durch den erneuten und sehr überraschenden Titelgewinn wechselt Jericho laut Vereinbarung von der Montagsshow RAW zu SmackDown Live. Da die Showkampf-Legende in Kürze mit seiner Band Fozzy auf Tour gehen wird und WWE dafür verlässt, dürfte er den Titel allerdings nur kurze Zeit halten.

- Auch im zweiten Kampf sah es nach einem Aufgabe-Sieg für den Herausforderer aus. Austin Aries hatte Cruiserweight Champion Neville im spektakulären Griff Last Chancery.

Als der Brite keine Chance mehr sah, sich zu befreien, zog er den Ringrichter zu sich heran und riss ihn um. Dem Referee blieb nichts anderes übrig, als Neville zu disqualifizieren. Durch den DQ-Sieg bleibt der Titel jedoch beim Champion.

- Die Hardy Boyz setzten nach ihrem spektakulären Comeback bei WrestleMania ihre RAW Tag Team Gürtel gegen Sheamus und seinen Schweizer Partner Cesaro aufs Spiel. In einem starken Match, bei dem Jeff Hardy nach einem (zu) harten Kick von Sheamus zwischendurch einen Zahn verlor, setzten sich die Champions nach der Swanton Bomb durch.

Die sichtlich frustrierten Heraufordererer gratulierten zunächst fair, attackierten dann aber die Champions hinterrücks und verließen die Halle unter lauten Buhrufen. Künftig werden Cesaro und Sheamus wohl als Bösewichter Jagd auf die Gürtel machen.

- Für die zweite Überraschung des Abends sorgte die aufstrebende Alexa Bliss.

Der zweimalige SmackDown Women's Champion setzte sich im letzten Titelmatch der Show gegen RAW Champion Bayley durch. Bliss profitierte davon, dass Bayley gleich zweimal mit dem Kopf voran in den Ringpfosten fiel und dadurch angeschlagen war.

Die Herausforderin gewann durch einen DDT und schockte damit das Publikum in Bayleys Heimatstadt San Jose (Kalifornien).

- In einem der skurrilsten Matches der letzten Jahre standen sich Bray Wyatt und Randy Orton gegenüber. Zum ersten Mal in der WWE-Geschichte fand ein House-of-Horrors-Match statt: Die beiden Kontrahenten trafen sich in Wyatts Horror-Gebäude, die Entscheidung sollte jedoch im Ring durch Pinfall, Aufgabe oder Nichtantreten fallen.

Orton und Wyatt lieferten sich einen Kampf voller trashiger Szenen: Puppenköpfe, Hirschgeweihe, Kochtöpfe - es gab nichts, mit dem sich die beiden nicht bekriegten. Untermalt von gespenstischer Hintergrundmusik begrub Wyatt seinen Gegner schließlich mit einem Kühlschrank, verließ das Horrorhaus und ließ sich singend in die Arena fahren.

Nach 20 Minuten kam Wyatt dort an und wartete darauf, Orton durch Auszählen endgültig zu besiegen. Zur Überraschung des "Eater of Worlds" tauchte Orton jedoch hinter ihm auf und fertigte ihn ab. Mit seiner Spezialaktion RKO sollte das Match standesgemäß beendet werden, doch der Kampf hatte eine erneute Wendung parat:

Jinder Mahal, bei SmackDown der Herausforderer von World Champion Orton, attackierte ihn mit seinen Gehilfen, den Singh Brothers, und dem gestohlenen Titelgürtel. Wyatt nutzte dies aus und sicherte sich mit seinem Finisher "Sister Abigail" den Sieg in diesem bizarren Match.

- Während die Zuschauer auf Wyatt warteten, wollte Seth Rollins im vorletzten Kampf der Show Rache an Samoa Joe nehmen. Dieser hatte ihn im Februar bei einer Attacke so schwer am Knie verletzt, dass seine Teilnahme bei WrestleMania lange Zeit auf der Kippe stand.

Joe konzentrierte sich auch diesmal auf das Knie des "Architekten" und berarbeitete es minutenlang. Zum Sieg reichte es dennoch nicht, da Rollins seinen Gegner mit einem innovativen Einroller überraschen konnte und in einem physisch geprägten Match den Sieg einfuhr.

- Auch der Hauptkampf verlief äußerst intensiv. Shooting Star Braun Strowman, der in den vergangenen Wochen unter anderem den Ring zerstört und einen Krankenwagen umgeworfen hatte, forderte Undertaker-Bezwinger Roman Reigns heraus. Beide Kontrahenten zeigten ihre Spezialaktion "Spear" bzw. "Running Powerslam", zum Sieg reichte es jedoch jeweils nicht. Mit dem zweiten Powerslam sicherte sich das "Monster among men" schließlich den Erfolg über den angeschlagenen Reigns.

Doch das reichte dem Hünen noch nicht: Strowman griff Reigns weiter mit der Ringtreppe an und beförderte sie unter dem Jubel der Fans mit voller Macht in den Magen seines unbeliebten Gegners. Die Show endete mit dem Abgang des blutverschmierten Reigns.

In der folgenden Talkshow RAW Talk ging die Action jedoch noch weiter: Der "Big Guy" sollte in einen Krankenwagen verfrachtet worden, doch Strowman griff weiter an. Reigns wich jedoch aus und beförderte die Tür des Wagens mehrfach in den Körper des Riesen. Die Fehde dürfte noch nicht beendet sein.

(SPORT1-Wrestling auf Facebook: Jetzt liken und mitdiskutieren!)

Die Ergebnisse von WWE Payback:

Kickoff Match: Enzo Amore & Big Cass besiegen Luke Gallows & Karl Anderson

WWE United States Title Match: Chris Jericho besiegt Kevin Owens (c) - TITELWECHSEL

WWE Cruiserweight Title Match: Austin Aries besiegt Neville (c) via Disqualifikation

WWE RAW Tag Team Title Match: The Hardy Boyz (c) besiegen Cesaro & Sheamus

WWE RAW Women's Title Match: Alexa Bliss besiegt Bayley (c) - TITELWECHSEL

House of Horrors Match: Bray Wyatt besiegt Randy Orton

Seth Rollins besiegt Samoa Joe

Braun Strowman besiegt Roman Reigns

Nächste Artikel
previous article imagenext article image