vergrößernverkleinern
Jazzy Gabert beeindruckte beim "Mae Young Classic" mit starken Leistungen
Jazzy Gabert beeindruckte beim "Mae Young Classic" mit starken Leistungen © WWE 2017 All Rights Reserved
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Wrestlerin Jazzy Gabert schrieb 2017 ein WWE-Märchen, das von einer Verletzung gestoppt wurde. Nun scheint sie doch noch durchzustarten.

Mit Herzen der WWE-Fans hat sie im Sturm erobert - und nach einem Verletzungs-Rückschlag scheint sie im zweiten Anlauf dort nun doch Karriere zu machen

Beim "Mae Young Classic", einem internationalen Turnier mit Showkämpferinnen aus aller Welt in Orlando, sorgte die 1982 geborene Berlinerin 2017 für Begeisterung.

Eine sich schon damals anbahnende Verpflichtung scheiterte an einer im Medizin-Check festgestellten Nackenverletzung, im Januar 2019 war sie nun aber wieder bei WWE zu sehen, beim England-Ableger NXT UK.

Anzeige

Gabert ist auch eine ins Auge springende Kandidatin in der derzeit ausgestrahlten Staffel der TV-Datingshow Take me out bei RTL.

Jazzy Gabert beim England-Ableger von WWE

2017 schien Gabert durch einen begeisternden Auftritt beim Classic der WWE-Durchbruch schon sicher zu sein: Die Zuschauer vor Ort forderten umgehend ihre Verpflichtung, Talentchef Paul Levesque (Triple H) lobte ihren Auftritt als "herausragend", kurz darauf war Gabert schon für die Entwicklungsliga NXT im Einsatz.

Im WWE-TV war die 86 Kilo schwere Power-Wrestlerin dann jedoch lange nicht zu sehen: Bei medizinischen Tests fand der renommierte WWE-Arzt Dr. Joseph Maroon heraus, dass Gabert bereits drei Bandscheibenvorfälle im Nacken erlitten habe.

Aufgrund der medizinischen Vorgeschichte war eine Zukunft mit WWE nicht mehr möglich, die Wrestling-Liga zog daraufhin ihr Angebot zurück, wie Gabert im Dezember beim Podcast der WWE-Legenden Edge und Christian verriet.

Im Januar 2019 hat sich Gaberts Status offenbar wieder geändert: Gabert Zuschauerreihe bei dem WWE-Event NXT TakeOver: Blackpool und wurde bei der Übertragung der Show auf dem Streaming-Portal WWE Network eingeblendet und vorgestellt. Ein Vorgang, der fast immer bedeutet, dass die betreffende Person bei WWE unterschrieben hat.

Die Kommentatoren stellten Gabert und die Schottin Kay Lee Ray, die an ihrer Seite zu sehen war, als Frauen vor, die künftig im England-Kader NXT UK ein Faktor sein wollen.

Mit Alexander Wolfe und Marcel Barthel (Axel Dieter Jr.) stehen bereits zwei Deutsche bei WWE unter Vertrag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image