vergrößernverkleinern
Shawn Michaels packte 2018 bei WWE gegen Kane nochmal seinen Finisher "Sweet Chin Music" aus
Shawn Michaels packte 2018 bei WWE gegen Kane nochmal seinen Finisher "Sweet Chin Music" aus © WWE
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Shawn Michaels kehrte 2018 zusammen mit dem Triple H, dem Undertaker und Kane zu WWE in den Ring zurück. Er wurde mit Millionen aus Saudi-Arabien gelockt.

Achteinhalb Jahre lang schien es, dass die große Wrestling-Karriere des "Heartbreak Kid" Shawn Michaels endgültig beendet war - ehe er im November 2018 ein völlig überraschendes Comeback bei WWE feierte.

Mit damals 53 Jahren ließ Michaels noch einmal die D-Generation X mit seinem ewigen Weggefährten Triple H aufleben und stieg bei der Show Crown Jewel in Saudi-Arabien in einem Nostalgie-Match gegen die ebenso legendäre Paarung Undertaker und Kane in den Ring.

Was steckte hinter dem unvermuteten Entschluss?

Anzeige

Shawn Michaels deutete Comeback schon im Sommer 2018 an

Michaels hatte im Jahr 2010 seine Karriere beendet, nachdem er diese im zweiten seiner beiden großen WrestleMania-Duelle mit dem Undertaker aufs Spiel gesetzt hatte.

Anders als viele frühere Weggefährten - wie zum Beispiel der von Michaels selbst in den Ruhestand geschickten Ric Flair - hatte sich "HBK" einem Rücktritt vom Rücktritt immer strikt verweigert. Schon im Juni 2018 allerdings hatte er aufhorchen lassen, indem er dieses Szenario nicht mehr kategorisch ausschloss.

"Wenn es eine einmalige Sache ist, werde ich es mir anschauen", sagte er bei Sky: "Es müsste auf die richtige Art und Weise geschehen und nur für einen Kampf, nicht für längere Zeit." Außerdem müssten die Fans sein fortgeschrittenes Alter berücksichtigen: "Sie müssen akzeptieren, dass sie nicht mehr den 'Showstopper', den 'Mr. WrestleMania' von früher bekommen."

Millionen-Dollar-Gage für Match in Saudi-Arabien

Michaels wusste damals mindestens schon, dass WWE viele Hebel in Bewegung setzen würde, um ihn zu einer Ring-Rückkehr zu bewegen: Dem Wrestling Observer zufolge wollte WWE Michaels schon für den Greatest Royal Rumble gewinnen, den Auftakt der aus politischen Gründen umstrittenen Veranstaltungsserie, die vom saudi-arabischen Staat mitorganisiert und mit Millionen bezuschusst wurde.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Die Gastgeber hatten sich Nostalgie-Matches diverser Legenden gewünscht - unter anderem sogar auch von den bereits verstorbenen WWE-Legenden Yokozuna und The Ultimate Warrior.

Für Crown Jewel soll Michaels ein Angebot bekommen haben, dass er kaum ablehnen konnte. Die genaue Summe ist unbekannt, lässt sich aber annäherungsweise erschließen: Bill Goldberg, im Jahr darauf aus dem Ruhestand geholt, bekam laut Observer eine siebenstellige Gage für sein Match gegen den Undertaker - unter drei Millionen Dollar, aber deutlich über einer.

Michaels' Lohn dürfte sich in einem ähnlichen Bereich bewegt haben - ein Zahltag, wie er ihn in seinem Alter sonst wohl nie mehr erlebt hätte.

Wiedersehen mit dem Undertaker läutete Rückkehr ein

Michaels, der im Hauptjob als Trainer im WWE-Leistungszentrum und bei der Entwicklungsliga NXT arbeitet, leitete das Comeback bei einer Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW Anfang September ein: Scheinbar sollte er nur das Undertaker-Match gegen ihren gemeinsamen Weggefährten Triple H beim Super Show-Down in Melbourne bewerben. Der Auftritt nahm aber eine überraschende Wendung.

Michaels prognostizierte in dem Show-Segment eine Niederlage des Undertaker, da Triple H schlicht noch "mehr im Tank" hätte - worauf der Undertaker zum ersten Mal seit Januar 2018 wieder persönlich bei RAW erschien.

Die Fans reagierten auf das Wiedersehen der beiden mit den in so einem Fall üblichen Rufen "One more Match". Michaels hielt dann fest, dass er diesen Wunsch immer unerfüllt gelassen hätte und es weiter so halten würde. Er habe damals gegen den Taker seine Karriere aufs Spiel gesetzt und verloren - und er habe sich diese Klausel immer respektiert.

Der Undertaker antwortete darauf auf eine Weise, die alle Kenner der WWE-Mechanismen in Aufregung versetzte. "Is it respect or is it fear?", fragte er und erklärte, dass Michaels gewiss nur für ein Match gegen ihn aus dem Ruhestand kommen würde. Und genau dorthin würde er ihn in dem Fall auch zurückschicken.

Match bei Crown Jewel enttäuschte viele Fans

Tatsächlich mündete das Wiedersehen der alten Rivalen dann in einem Match der DX gegen die "Brothers of Destruction". Es erhielt allerdings keine guten Kritiken, am wenigsten wegen Michaels, der sich im neuen Look mit Glatze (von seiner berühmten Haarpracht hatte er sich bereits einige Monate zuvor getrennt) noch immer achtbar schlug.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die anderen Beteiligten hatten größere Probleme, an das Niveau der alten Tage anzuknüpfen, endgültig vom Gleis geriet das Match, als sich Triple H einen Brustmuskelriss zuzog und sich für den Rest des Matches nur noch quälen konnte.

Michaels verpasste am Ende sowohl dem Undertaker als auch Kane seine altbekannten Superkicks ("Sweet Chin Music"), womit er den Sieg für sein Team einleitete. Stand jetzt war es für Michaels der endgültige Schlussakkord.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image