vergrößernverkleinern
Der Undertaker (u.l.) trifft bei WWE Super Show-Down auf Triple H (o.)
Der Undertaker (u.l.) trifft bei WWE Super Show-Down auf Triple H (o.) © WWE Network
teilenE-MailKommentare

München - Beim WWE Super Show-Down in Australien brechen zwischen dem Undertaker und Triple H alle Dämme. Auch Shawn Michaels und Kane mischen munter mit.

Wrestling-Action zu ungewohnter Stunde: Am Samstagmittag deutscher Uhrzeit stieg in Australien die Veranstaltung WWE Super Show-Down.

Die weltgrößte Showkampf-Liga bot vor über 70.000 Zuschauern im Melbourne Cricket Ground auch ihre nur unregelmäßig auftretenden Stars auf, Höhepunkt der Show: das große und finale Legendenduell zwischen dem Undertaker und Triple H - sekundiert von ihren ebenso legendären Weggefährten Shawn Michaels und Kane.

SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Becky Lynch vs. Charlotte Flair:

Zweites Match des Abends: SmackDown-Damenchampion Becky Lynch setzt ihre Rivalität gegen ihre frühere Freundin Charlotte Flair fort. Obwohl Lynch seit ihrer Attacke auf Flair beim SummerSlam eigentlich die Böse ist, stehen auch in Melbourne die Fans mehrheitlich auf ihrer Seite.

Zu einem klaren Ergebnis kommt der Fight nicht: Becky versucht sich am Ende mit dem Titelgürtel davonzustehlen, Charlotte allerdings hält sie auf und nimmt sie nach einem Spear in den Aufgabegriff Figure Eight. In dieser prekären Position greift Becky zu ihrem Gürtel und schlägt auf ihre Gegnerin ein: Disqualifikation für Becky, aber gemäß der WWE-Regeln kein Titelwechsel. Nach dem Match attackiert die frustrierte Charlotte Lynch noch einmal, fängt sich aber den Becksploder Suplex ein.

- John Cena & Bobby Lashley vs. Elias & Kevin Owens

Superstar John Cena gibt sich die Ehre - zusammen mit Bobby Lashley trifft er auf Kevin Owens und Elias. Elias gibt vorher eins seiner üblichen Gitarrenkonzerte und erfreut das australische Publikum mit einer Akustik-Version des Intros von AC/DCs "Thunderstruck".

Das Match läuft nach vielfach bekanntem Schema: Lashley steckt die meiste Zeit über ein, ehe schließlich der Wechsel mit Cena gelingt - der dann aufräumt: Auf das Attitude Adjustment gegen Elias folgt sein neuer "Sixth Move of Doom": die Lightning Fist, ein dramatisch eingeleiteter Fausthieb.

Es folgt eine kleine Ansprache, in der Cena einmal mehr durchblicken lässt, dass er wegen seiner Hollywood-Karriere nicht mehr allzu oft bei WWE zu sehen sein wird. Er versichert aber: "Mein Leben ändert sich, doch niemals werde ich vergessen, wo ich herkomme."

- AJ Styles vs. Samoa Joe

WWE-Champion AJ Styles setzt seinen Gürtel ein weiteres Mal gegen Samoa Joe aufs Spiel, die Fehde soll nach dem kontroversen Ende bei Hell in a Cell beendet werden und ein Sieger gekürt werden - kein Auszählen, keine Disqualifikation. Gelungen schon der Auftakt: Joe betritt nach seinem Einmarsch nicht den Ring, sondern wartet am Ende der Rampe auf AJ. Wie im Western laufen die beiden Erzrivale dann aufeinander zu - und prügeln aufeinander ein.

Joe dominiert die erste Phase des hart geführten Matches, das sich langsam aber sicher in seiner Brutalität steigert. Schließlich kommen auch Stühle und Tische zum Einsatz, Styles blutet sogar aus dem Mund (sieht allerdings nach Kunstblut aus).

Am Ende gibt es ein gewohnt gekonnt choreographiertes Finale: Styles entkommt insgesamt dreimal aus Joes Coquina Clutch und kann schließlich seinen eigenen Lieblings-Aufgabegriff durchziehen: den Calf Crusher. Da Joes Knie vorher von Styles systematisch bearbeitet worden war, muss er abklopfen. Styles. Coverstar des neuen WWE-Videospiels WWE 2k 19 erlebt den Release am Dienstag also als unumstrittener Champion.

- Ronda Rousey & The Bella Twins vs. The Riott Squad

Damenchampion Ronda Rousey tritt an, zusammen mit den Bella Twins Nikki und Brie trifft die frühere UFC-Queen auf die Riott Squad. Ähnlich wie zuvor Cena ist Rousey anfangs größtenteils in der Zuschauerrolle - und räumt dann auf, als sie endlich eingewechselt wird. Irres Finale: Sie verpasst Liv Morgan und Sarah Logan gleichzeitig einen Judowurf und nimmt dann beide in den Armbar-Aufgabegriff. Beide klopfen sofort ab.

- The Shield vs. Braun Strowman, Dolph Ziggler, Drew McIntyre

Der nächste Hauptkampf steht an: The Shield (Roman Reigns, Dean Ambrose und Seth Rollins) - effektvoll in Szene gesetzt mit Hannibal-Lecter-Gedenkmasken - treffen auf Braun Strowman, Dolph Ziggler und Drew McIntyre. In den vergangenen Wochen versuchten Strowman und Co., Ambrose gegen seine Partner auszuspielen und auf ihre Seite zu ziehen. Geht der Plan auf?

Tatsächlich gibt der Verlauf des Matches den Trennungsgerüchten neue Nahrung: Ambrose bekommt während des Kampfes versehentlich einen Superman Punch von Reigns ab - und ist eine Weile ausgeknockt.

Als er wieder wach ist, sieht es für einen Moment so aus, als würde er sich den Gegnern anschließen und mit ihnen zusammen Reigns und Rollins einkesseln. Stattdessen aber hilft er seinen Partnern - und bekommt es zurückgezahlt: Als Strowman ihn büffelgleich umrennen und in die stählerne Ringtreppe befördern will, verhindert Reigns es mit einem Spear gegen Strowman durch die Ringabsperrung. Wieder im Ring verpasst Ambrose schließlich seine Spezialaktion Dirty Deeds. The Shield ist weiter vereint.

- Daniel Bryan vs. The Miz

Vorletztes Match des Abends: Daniel Bryan trifft auf seinen ewigen Rivalen The Miz - dem Sieger ist ein WWE-Titelmatch in naher Zukunft versprochen. Und es geht blitzschnell: Bryan besiegt Miz nach wenigen Minuten, als er Miz' Skull Crushing Finale mit einem Small Package kontert und Miz' Schultern bis drei auf die Matte drückt.

Das Match der beiden Edeltechniker Styles und Bryan steigt am 2. November bei der Show Crown Jewel in Saudi-Arabien.

- Undertaker vs. Triple H

Nach einem ausgiebigen Video-Rückblick auf die vergangenen Duelle laufen ein: Shawn Michaels, Triple H, Kane - und schließlich der Deadman. Kurzfristig bekommt das Match noch einen Clou: Es gibt keine Disqualifikationen, der jetzt kahl geschorene Michaels und Kane können also nach Belieben eingreifen.

Die Klausel wird dann auch reichlich ausgekostet: Vor allem Michaels mischt sich zu Beginn immer wieder ein, fängt sich dafür aber auch immer wieder eine Rechte des "Phenom". Es folgt auch eine längere Prügelei außerhalb des Rings und in den Zuschauerreihen, Waffeneinsatz inklusive.

Nach einigem Hin und Her gelingt dem Undertaker schließlich sein Tombstone Piledriver gegen Triple H - der aber befreit sich. Aus Frust schlägt der Undertaker den Ringrichter nieder und macht sich mit einem Stuhl über Triple H her. Ein weiterer Eingriff von Michaels bringt Triple H wieder in die Spur, auch aus seinem Pedrigree-Finisher aber kickt der Undertaker aus.

Es geht dann munter weiter: Ein Stuhl und der Vorschlaghammer von Triple H kommen zum Einsatz, Michaels und Kane wollen es ebenfalls erzwingen - vergeblich. Als der Undertaker schließlich den Hammer wegwirft und Triple H zum Finale unter Männern auffordert, passiert genau das nicht: Michaels verpasst dem Taker mehrfach die Sweet Chin Music, Triple H vollendet mit dem Vorschlaghammer und einem finalen Pedigree das Werk.

Triple H hat den Undertaker erstmals geschlagen - in einer Weise, mit der er nicht einverstanden war. Kane und er deuteten nach dem Match eine respektvolle Verbrüderung an, gingen dann aber doch noch einmal auf die ehemalige D-Generation X los.

Es bleiben genug Fragen offen, um das nächste große Legendenmatch zu rechtfertigen: Bei Crown Jewel am 2. November in Saudi-Arabien soll es angeblich ein Tag Team Match zwischen Triple H und Michaels sowie dem Undertaker und Kane geben.

- Die weiteren Matches:

The New Day verteidigten ihre SmackDown Tag Team Titles gegen Cesaro und Sheamus, dazu gab es zwei umjubelte Siege für australische Lokalmatadoren: Die IIconics bezwangen Asuka und Naomi, der in Melbourne geborene Buddy Murphy nahm Cedric Alexander in einem explosiv-atheltischem Match der Cruiserweight-Titel ab.

Die Ergebnisse von WWE Super Show-Down:

WWE SmackDown Tag Team Title Match: The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) (c) besiegen Cesaro & Sheamus
WWE SmackDown Women's Title Match: Charlotte Flair besiegt Becky Lynch (c) durch Disqualifikation
John Cena & Bobby Lashley besiegen Elias & Kevin Owens
The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) besiegen Asuka & Naomi
WWE Title No DQ Match: AJ Styles (c) besiegt Samoa Joe
Ronda Rousey & The Bella Twins (Brie Bella & Nikki Bella) besiegen The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan)
WWE Cruiserweight Title Match: Buddy Murphy besiegt Cedric Alexander (c) - TITELWECHSEL!
The Shield (Roman Reigns, Dean Ambrose & Seth Rollins) besiegen Braun Strowman, Dolph Ziggler & Drew McIntyre
Daniel Bryan besiegt The Miz
No Disqualification Match: Triple H besiegt The Undertaker

Nächste Artikel
previous article imagenext article image