Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE SmackDown Live feiert The New Day das Comeback von Big E. Ein anderer Rückkehrer hat jedoch das letzte Wort. Roman Reigns muss sich mit drei Gegnern herumschlagen.

Diese Rückkehr hatte niemand auf dem Zettel: WWE Champion Kofi Kingston wollte mit Partner Xavier Woods eigentlich das Comeback von Big E feiern, stattdessen kehrte ein monatelang verschollener Superstar bei der TV-Show SmackDown Live zurück.

Zunächst sah für Kingston und Woods alles nach einem schönen Abend aus: Big E meldete sich nach wochenlanger Verletzungspause in der Wrestling-Liga zurück und komplettierte damit das New-Day-Trio. Die Einführungszeremonie unterbrach jedoch Kevin Owens, der seinen Kumpel Sami Zayn mitgebracht hatte.

Vor dem später stattfindenden Match zwischen Kingston und Zayn wand sich dann Big E schmerzverzerrt am Boden, mehrfach erwähnte er das Wort "Owens" als vermutlichen Angreifer. Kingston musste also solo gegen Zayn antreten, gewann jedoch dennoch mit dem Trouble in Paradise.

Anzeige

Damit aber nicht genug: Brock Lesnars Sprachrohr Paul Heyman tauchte mit dessen Money-in-The-Bank-Koffer auf und lockte Kingston in einen Hinterhalt. Der Champion wurde hinterrücks vom nach monatelanger Pause zurückkehrenden Dolph Ziggler angegriffen und vermöbelt.

Ziggler nennt Grund für Angriff

Zum Abschluss klemmte Ziggler Kingstons Kopf in einen Stuhl ein und beförderte diesen gegen das Kommentatorenpult. Der New-Day-Anführer musste mit einer Trage abtransportiert werden.

Ziggler nannte als Motiv für seine Aktionen später Eifersucht. Der unglaubliche Aufstieg zum WWE Champion begann mit Kingstons Teilnahme am Elimination Chamber Match, dabei hätte ihm dieser Platz gehören sollen. Bei der Saudi-Arabien-Show "Super Showdown" am 7. Juni kommt es zum Duell der beiden um den wichtigsten Gürtel der Showkampf-Liga.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

SPORT1 fasst die weiteren SmackDown-Highlights zusammen:

- Im Duell zweier Teilnehmer des Leiter-Matches bei Money in The Bank landete Ali einen Überraschungssieg, als er den posenden Andrade einrollen konnte.

- Ein Match zwischen Mandy Rose und Carmella endete ergebnislos, da Carmellas (verkleideter) Begleiter R-Truth den neuen 24/7-Titel dabei hatte und somit zahlreiche andere Wrestler zum Ring lockte. Truth konnte jedoch flüchten und auch einem Angriff auf dem Parkplatz entgehen.

- Zwei Tage nach ihrem sensationellen Titelgewinn reitet SmackDown Women's Champion Bayley weiter auf der Euphoriewelle. Gemeinsam mit Becky Lynch besiegte sie Charlotte Flair und Lacey Evans, Bayley rollte dabei Charlotte zum Sieg ein.

- Kurz nach ihrem Match bei Money in The Bank trafen Roman Reigns und Elias erneut aufeinander. Der Bösewicht wurde von Shane McMahon unterstützt, dennoch konnte Reigns den zweiten Sieg nacheinander feiern.

Den anschließenden Angriff wehrte der "Big Dog" ab, doch McMahon hatte noch einen zweiten Verbündeten mitgebracht. RAW-Aufsteiger Drew McIntyre fertigte Reigns mit dem Claymore Kick ab.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Ali besiegt Andrade

Mandy Rose vs. Carmella endet im No Contest

Non-Title Match: Kofi Kingston (c) besiegt Sami Zayn

Bayley & Becky Lynch besiegen Charlotte Flair & Lacey Evans

Roman Reigns besiegt Elias

Nächste Artikel
previous article imagenext article image