Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Monday Night RAW fixiert Becky Lynch das Titelmatch gegen Sasha Banks - die am Ende der Show Hilfe von ihrer alten Partnerin Bayley bekommt.

Das weibliche Aushängeschild der Wrestling-Liga WWE hat eine neue Herausforderin - und eine neue Feindin.

Bei der TV-Show Monday Night RAW wurde wie erwartet das Damentitelmatch zwischen Champion Becky Lynch und der nach dem SummerSlam mit einer Attacke auf sie zurückgekehrten Sasha Banks fixiert.

In einem Rededuell nahm Lynch Bezug auf Banks' realen Zoff mit den WWE-Bossen und ihre lange Pause nach WrestleMania. Sie warf ihr vor, im WWE-Hauptkader schlicht ihre Chancen nicht genutzt zu haben, Banks wäre im Vergleich zu ihrer gemeinsamen Zeit bei NXT abgefallen, während sie sich bis in das WrestleMania-Hauptmatch hochgekämpft hätte.

Anzeige

Banks wiederum gab zurück, dass Lynch diesen Kampf nur bekommen hätte, weil Nia Jax ihr das Gesicht kaputtgehauen hätte - der Hauptkampf, der Ruhm, die Magazin-Cover: Das alles würde eigentlich ihr gebühren. Lynch forderte Banks dann zu einem Titelmatch an Ort und Stelle, Banks verwies stattdessen auf den kommenden Pay Per View Clash of Champions.

Bayley wendet sich gegen Becky Lynch

Im Hauptkampf des Abends traf Lynch dann zusammen mit Bayley - dem Damenchampion der Dienstagsshow SmackDown und Banks' alter Partnerin - auf die Tag-Team-Champions Alexa Bliss und Nikki Cross.

Das Match endete, als Banks Lynch hinterrücks attackierte und den Back Stabber verpasste. Nach der daraus folgenden Disqualifikation ging Banks mit einem Stuhl auf Lynch los, worauf Bayley den Ring betrat und ihr den Stuhl aus der Hand riss.

Nachdem sie und Banks sich kurz anschauten und ein paar Worte wechselten, ging Bayley dann aber selbst mit dem Stuhl auf Lynch los und schloss sich damit wieder mit Banks zusammen.

Signale für den "Heel-Turn" waren zuvor gestreut worden, als Bayley in einem Backstage-Interview mit der Meinung konfrontiert wurde, dass sie trotz ihrer Titelregentschaft von Lynch überschattet werde - wogegen sie sich verwahrte.

Die weiteren Highlights:

- Die Vertragsunterzeichnung für das Universal Title Match zwischen Braun Strowman und Seth Rollins wurde von AJ Styles und seinem O.C. gesprengt, was in einem Match zwischen Rollins und Strowman gegen Styles' Partner Karl Anderson und Luke Gallows mündete. Rollins fuhr den Sieg für sein Team ein, wurde dann aber sofort von Styles angegriffen. Strowman half Rollins, rannte ihn dann schließlich jedoch versehentlich um - und als dann noch Dolph Ziggler und Robert Roode dazukamen, um Rollins und Strowman zu attackieren, war das zu viel für sie. Die unterbrochene Vertragsunterzeichnung wird kommende Woche bei RAW im New Yorker Madison Square Garden nachgeholt - mit Legende Stone Cold Steve Austin als Moderator. Auch der Undertaker ist für die Show im legendären MSG angekündigt.

- Lacey Evans feierte ihren ersten größeren Sieg nach ihrer verlorenen Fehde mit Lynch. Sie bezwang Natalya mit der Women's Right.

- Den Sieger des Rollins-Strowman-Matches erwartet bei der darauffolgenden Großveranstaltung eine gewaltige Herausforderung: In der neuesten Ausgabe des "Firefly Fun House"  sprach Bray Wyatts Horror-Alter-Ego The Fiend eine Herausforderung an den dann amtierenden Universal Champion aus.

- Im ersten Viertelfinale des King-of-the-Ring-Turniers besiegte Baron Corbin den zuvor vom O.C. attackierten Cedric Alexander ...

... im zweiten zwischen Ricochet und Samoa Joe kam es zu keinem eindeutigen Ergebnis, die beiden fielen aufeinander und pinnten sich gegenseitig. Die Folge: Beide kommen weiter, kommende Woche gibt es ein Triple Threat Match um den Finaleinzug.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 2. September 2019:

Non Title Match: Braun Strowman & Seth Rollins besiegen The O.C. (Karl Anderson & Luke Gallows)
Dolph Ziggler & Robert Roode besiegen Curt Hawkins & Zack Ryder
Lacey Evans besiegt Natalya
King of the Ring Quarterfinal Match: Baron Corbin besiegt Cedric Alexander
The Viking Raiders besiegen zwei lokale Wrestler
King of the Ring Quarterfinal Match: Ricochet vs. Samoa Joe - Double Pin (beide weiter)
The Miz besiegt Cesaro
Non Title Match: Bayley & Becky Lynch besiegen Alexa Bliss & Nikki Cross durch Disqualifikation

Nächste Artikel
previous article imagenext article image