Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Finn Balor erfindet sich als Schurke im NXT-Kader von WWE neu und lässt vielsagende Andeutungen fallen. Führt WWE ihn mit alten Bekannten zusammen?

Nachdem seine WWE-Karriere zuletzt ins Stocken geraten hat, hat Finn Balor beim Drittkader NXT einen Neustart als Schurke hingelegt.

In einem TV-Auftritt bei der neuen WWE-Show "Backstage" hat der 38 Jahre alte Ire nun erstmals über seinen Wandel gesprochen - und dabei mit einer vielsagenden Andeutung für Gesprächsstoff gesorgt.

Finn Balor: Der "Prince" ist zurück

Balor legte nahe, dass seine Neuerfindung als Rückbesinnung auf den Charakter des Prince Devitt zu verstehen ist, als der er vor seinem Wechsel zu WWE in Japan große Erfolge gefeiert hat.

Anzeige

Ohne seine alte Heimatliga NJPW beim Namen zu nennen, erinnerte Balor Moderator Booker T an diesen Karriere-Abschnitt und hielt fest: "Let's just say: The Prince ist back." Balor hatte sich in dieser Woche bei NXT überraschend gegen Publikumsliebling Johnny Gargano gewandt, der sein erster Fehdengegner unter den neuen Vorzeichen werden dürfte.

Wie lange Balor bei NXT bleiben wird, ist unklar, mittelfristig wird sein Weg zurück zu RAW oder SmackDown führen - und mehr denn je fragen sich Fans nun, ob das zu erwartende Comeback mit einer großen Story verbunden sein wird, in der seine Vergangenheit ebenfalls eine Rolle spielen wird.

Prince Devitt war bei NJPW erster Anführer der Gruppierung Bullet Club, auf die auch das WWE-Bündnis "The O.C. (Original Club)" mit den einstigen Mitgliedern AJ Styles, Karl Anderson und Luke Gallows zurückgeht.

Auch AJ Styles und Co. machen Andeutungen

Der Bullet Club - inspiriert von der legendären "Kliq" aus den Neunzigern, von der er auch die berühmte "Too-Sweet-Geste" übernommen hat - ist der wohl einflussreichste Wrestler-Freundeskreis dieses Jahrzehnts. Aus der späteren Kerntruppe um Kenny Omega, Cody Rhodes und die Young Bucks ging die Liga AEW hervor, Balor, Styles und Co. machten bei WWE Karriere. Auch NXT-Champion Adam Cole, Anführer der Undisputed Era, der Balor bei NXT half, war einst Teil des Bullet Club.

Sollte Balor mit dem O.C. und vielleicht auch Cole zusammengeführt werden, bekäme der Verbund eine neue Wucht und dürfte in den WWE-Storys eine größere Rolle spielen als bisher. Styles und Anderson haben entsprechende Spekulationen auch bei Twitter geschürt, indem sie Balors Attacke auf Gargano mit frohlockenden Worten kommentierten.

Noch handelt es sich um Zukunftsmusik, aber die WWE-Fans werden interessiert verfolgen, wo die Reise hingeht für den neuen, alten Finn Balor.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image