Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE RAW vereint sich eine populäre Gruppe wieder, der Anführer wird zum Bösewicht. Braun Strowman zeigt einen irren Stunt, auch der Undertaker taucht auf.

In der vergangenen Woche überraschte der Wrestling-Marktführer WWE mit der Meldung, dass Paul Heyman und Eric Bischoff die neuen starken Männer für die Wochenshows Monday Night RAW und SmackDown Live seien.

Bei RAW machte sich die Führungsrolle von Brock Lesnars Manager Heyman bemerkbar: Mit der Wiedervereinigung einer legendären Gruppierung.

Nachdem AJ Styles zuletzt einen Sieg gegen United States Champion Ricochet landen konnte, trafen Styles und seine alten Kumpels Luke Gallows und Karl Anderson backstage aufeinander.

Anzeige

Anderson verwettete dabei seine "heiße asiatische Ehefrau", dass Styles Ricochet dessen Titel nicht abnehmen könne.

Im Laufe der Show heizten die "Good Brothers" die beiden Kontrahenten weiter gegenseitig auf, den Main Event bildete das Titelmatch: Dort sah Styles nach einem erfolgreichen Pin wie der Sieger aus, dabei lag Ricochets Bein allerdings unter den Seilen. Das Match wurde neu gestartet, diesmal setzte sich der Champion nach einem innovativen Einroller durch.

Ricochet und Styles reichten sich hinterher fair die Hand, Gallows und Anderson fanden diese Reaktion jedoch enttäuschend. Dieser Meinung war dann wohl auch Styles, der Ricochet plötzlich verprügelte und gemeinsam mit Anderson und Gallows dessen Spezialaktionen verpasste.

Hinterher zeigten die drei den berühmten gemeinsamen Gruß und schworen: Der "Club" ist wieder beisammen - diesmal jedoch als böse Gruppierung.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

SPORT1 fasst die weiteren Highlights von WWE RAW zusammen:

- Zu Beginn der Show war ein Falls-Count-Anywhere-Match angesetzt, das die Rivalität zwischen Braun Strowman und Bobby Lashley beenden sollte.

Die beiden Schwergewichte prügelten sich durch die Arena, letztlich beförderte Strowman seinen Konkurrenten und sich selbst durch die LED-Wand an der Eingangsrampe. Diese produzierte dabei einen Stromschlag und zahlreiche Explosionen, Lashley und Strowman lagen begraben von den Trümmern hinter der Rampe.

Beide Showkämpfer wurden anschließend mit Tragen in Krankenwägen gebracht. Die RAW-Kommentatoren teilten im Laufe der Show mit, dass Strowman womöglich eine Milzruptur erlitten habe - eine gescriptete Verletzung, die diesen eventuell für längere Zeit aus dem Programm schreiben soll.

- Ein Tag-Team-Match zwischen The New Day und den Viking Raiders wurde vorzeitig beendet, nachdem Samoa Joe Xavier Woods attackierte. Joes Fehdengegner Kofi Kingston kam zur Hilfe, das Match wurde neu als 3-gegen-3 gestartet.

Auch hier hatte Joe am Ende die Oberhand, Kingston wurde in dessen Coquina Clutch bewusstlos. Bei Extreme Rules in zwei Wochen treffen die beiden um Kingstons WWE-Championship aufeinander.

- Nachdem Drake Maverick den 24/7-Titel vor einigen Wochen auf seiner eigenen Hochzeit an R-Truth verloren hatte, stellte ihm seine Frau die Frage, ob sie oder der Titel ihm wichtiger sei.

Maverick entschied sich für die Liebe, wirkte dabei aber nicht allzu glücklich. Später wurde er dann noch von Titelträger Truth verhöhnt. Als Mavericks Frau kurz verschwand, nutzte dieser jedoch die Chance, bewarf Truth mit seinem Rollkoffer und holte sich erneut den Titel.

- In der vergangenen Woche kam der Untertaker überraschend Roman Reigns gegen Shane McMahon und Drew McIntyre zur Hilfe. Als diese beiden gerade eine Ansprache hielten und sich gegenseitig Mut für ihr Tag Team Match bei Extreme Rules machten, schlug ein Blitz in die Ringpfosten ein und der Deadman machte sich auf den Weg zum Ring.

Der Taker erklärte, dass Shane sein Ego zu wichtig nehme und er sie an einen Ort schicke, an dem sie niemals in Frieden ruhen würden.

- Lacey Evans sammelte vor ihrem Mixed Tag Match mit Baron Corbin gegen Seth Rollins und Becky Lynch bei Extreme Rules Selbstvertrauen und besiegte Natalya, nachdem Corbin diese ablenkte.

Beim kommenden Großereignis können sich die Herausforderer mit einem Sieg die Titel der Champions holen - wie WWE mitteilte, wird das Match unter Extreme Rules stattfinden.

Auch Rollins und Lynch stiegen in den Ring, gegen das Ehepaar Mike und Maris Kanellis hatten die beiden jedoch keine Probleme, am Ende brachte Lynch Mike (!) zur Aufgabe. Maria hatte zuvor erklärt, sie sei schwanger, jedoch nicht von ihrem Ehemann - dieser sei dafür nicht "Mann" genug, sie würde sich lieber von "The Man" Lynch schwängern lassen.

- Carmella fuhr einen überraschenden Sieg gegen Alexa Bliss ein, nachdem diese durch ihre Freundin Nikki Cross abgelenkt und eingerollt wurde.

Cross, die Bliss in der vergangenen Woche durch einen Sieg gegen Bayley ein erneutes Titelmatch um den SmackDown-Titel eingebracht hatte, zeigte danach, dass sie womöglich die bessere des Duos ist und gewann gegen Carmella.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Falls Count Anywhere Match: Braun Strowman vs. Bobby Lashley endet im No Contest

The New Day besiegt The Viking Raiders via DQ

Samoa Joe & The Viking Raiders besiegen The New Day

Lacey Evans besiegt Natalya

2-out-of-3-Falls Match: The Miz besiegt Elias (2:1)

Non-Title Mixed Tag Team Match: Seth Rollins und Becky Lynch (c) besiegen Mike und Maria Kanellis

Carmella besiegt Alexa Bliss

Nikki Cross besiegt Carmella

WWE United States Championship: Ricochet (c) besiegt AJ Styles

Nächste Artikel
previous article imagenext article image