Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach seinem Aufsehen erregenden Auftritt bei den WWE Survivor Series setzt Keith Lee bei NXT einen drauf. Seine Attacke gegen Adam Cole geht schon viral.

Bei den Survivor Series am Wochenende inszenierte WWE Keith Lee als Ausnahme-Phänomen von NXT, bei der dieswöchigen TV-Show von NXT setzte er noch einen drauf.

Koloss Lee, beim Elimination Match am Sonntag nur von Topstar Roman Reigns bezwungen, stand dort eigentlich nicht im Hauptkampf, aber lieferte quasi nebenbei die wohl irrwitzigste Aktion des WWE-Jahres - in kongenialer Kooperation mit deren Opfer Adam Cole.

Der NXT-Champion rannte bei Lees Match mit Dominik Dijakovic gegen die Tag-Team-Champions Undisputed Era zum Ring, um in den Titelkampf einzugreifen - und kassierte dafür eine spektakuläre Quittung.

Anzeige

Keith Lee rammt Adam Cole ins Publikum

Mitten im Lauf rammte der offiziell 150 Kilo schwere Lee den deutlich schmächtigeren Cole mit voller Wucht weg - der darauf im hohen Bogen ins Publikum flog.

Das GIF der unglaublichen Aktion verbreitet sich im Netz schon rasend und hat das Zeug dazu, sich bei den berühmtesten WWE-Memes einzureihen.

Fans, die bei künftigen WWE-Shows in der ersten Reihe sitzen wollen, müssen dennoch keine Angst haben, so umgerissen zu werden wie die Zuschauer, die von Cole erwischt worden: Im Wrestling ist allgemein üblich, für solche Aktionen so genannte "Plants" ins Publikum zu setzen - vermeintliche Fans, die in Wahrheit selbst Wrestler sind oder anderweitig geschult sind, die geplanten Showeinlagen einzustecken.

Für den 35 Jahre alten "Limitlesse" Keith Lee, der sich in der Independent-Szene und bei NXT mit einer für sein Gewicht kaum fassbaren Agilität hervorgetan hat, war schon ein gutes Zeichen, dass WWE ihn am Sonntag auf Augenhöhe mit den Topstars präsentierte. WWE-Fans dürften in naher Zukunft noch einiges mehr von ihm hören.

Schönheitsfehler: Der Aktion fehlte der Kommentar von Mauro Ranallo, der nach dem Wirbel um die öffentliche Kollegenkritik von Corey Graves erneut fehlte. Die Kollegen des an einer bipolaren Störung und wiederkehrenden Depressionen leidenden US-Kult-Kommentators stellten den Fans in Aussicht, dass er kommende Woche wieder dabei sein würde.

Trotz der spektakulären Abwehraktion - beziehungsweise gerade deswegen - verloren Lee und Dijakovic das Match am Ende, der abgelenkte Dijakovic kassierte im Ring die Total Elimination seiner Gegner Kyle O'Reilly und Roderick Strong (der während des Matches den anscheinend real verletzten Bobby Fish ersetzte), die Titelgürtel blieben in der Undisputed Era.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Die weiteren Highlights:

- Die NXT-Show knüpfte unter umgekehrten Vorzeichen wie RAW an die Survivor Series an. Während sich Seth Rollins dort wegen der Niederlage im Roster-Dreikampf mit NXT und SmackDown gegen seine Kollegen gewandt hatte, feierten die siegreichen NXT-Talente eine Party - die von Cole und seinen Era-Kollegen unterbrochen wurde, die die Lorbeeren für sich reklamierten.

Tommaso Ciampa erinnerte Cole dann daran, dass er ihn bei den War Games beim TakeOver vor den Series gepinnt hatte und nun seinen Titel jagen würde. Daran nahm wiederum Finn Balor Anstoß, der Ciampa zum Duell forderte.

- Auch Rhea Ripley leitete aus ihrem Sieg über Damenchampion Shayna Baszler bei den War Games berechtigte Titelmatch-Ansprüche ab und drohte ihr, dass der Gürtel bald ihr gehören würde.

- Der saudi-arabische Wrestler Mansoor, bei den Shows in seiner Heimat mehrfach als erfolgreicher Lokalmatador porträtiert, feierte nun auch auf US-Boden einen Sieg, er bezwang Shane Thorne.

- Dakota Kai, die sich bei den War Games gegen ihre eigene Partnerin Tegan Nox gewandt hatte - wie sie frisch erholt von einer üblen Verletzung - unterstrich ihre neue, aggressive Einstellung in einem Match gegen Candice LeRae, in dem sie sich am Ende bewusst die Disqualifikation einhandelte: Sie schlug LeRae mit Nox' Knieschiene, die sie als Trophäe an sich genommen hatte.

- Akira Tozawa aus dem RAW-Kader versuchte - wie schon in der Kickoff-Show der Survivor Series - noch einmal nach Lio Rushs Cruiserweight-Titel zu greifen. Einmal mehr siegte Rush, der Tozawa mit zwei Variationen der Final Hour niederstreckte und pinnte.

- Balor besiegte Ciampa im Hauptkampf nach einem Eingriff Coles. Dessen Glauben, Balor an seiner Seite zu haben, wurde erwies sich jedoch als Irrglaube: Balor verpasste ihm einen Pelé Kick - die Aktion, mit der er sich vor einem Monat auch gegen Ciampas Partner Johnny Gargano gewandt hatte.

Die Ergebnisse von WWE NXT am 27. November 2019:

NXT Tag Team Title Match: The Undisputed Era (Bobby Fish & Kyle O'Reilly) (c) besiegen Dominik Dijakovic & Keith Lee
Mansoor besiegt Shane Thorne
Candice LeRae besiegt Dakota Kai durch Disqualifikation
NXT Cruiserweight Title Match: Lio Rush (c) besiegt Akira Tozawa
Xia Li besiegt Vanessa Borne
Finn Balor besiegt Tommaso Ciampa

Nächste Artikel
previous article imagenext article image