Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Royal-Rumble-Gewinner Edge beehrt die WWE-Show NXT - doch trotz des Stargasts verliert die Sendung den Quotenkampf mit AEW deutlich.

Hoher Besuch im Drittkader von WWE: Bei der Mittwochsshow NXT stand diese Woche ein Auftritt von Royal-Rumble-Sieger Edge im Fokus.

Der Rated-R Superstar mischte sich sofort in das Titelgeschehen ein und sprach Warnungen an Titelträger Finn Balor und dessen Herausforderer Pete Dunne aus.

Obwohl als unwahrscheinlich gilt, dass Edge bei WrestleMania 37 tatsächlich nach dem NXT-Titel greift, erschien sein vorab über Social Media angekündigter Auftritt wie ein eleganter Weg, NXT im Quotenkampf mit der in den USA  parallel laufenden Show AEW Dynamite Raumgewinn zu verschaffen.

Anzeige

Passiert ist jedoch das Gegenteil: Im Vergleich zur Vorwoche ist die Zuschauerzahl von NXT um rund 15 Prozent auf 610.000 gesunken, während das AEW-Special Beach Break - das mit einem Aufsehen erregenden und implikationsreichen Debüt von Japan-Star KENTA aufwartete - das Rating auf 844.000 steigerte und das Duell klar gewann.

Edge steht bei NXT im Mittelpunkt

Edge erschien zwei Tage nach seinem Sieg über Randy Orton bei RAW auf der Bildfläche, als der amtierende NXT-Champion Finn Balor sich im Ring ein Wortgefecht mit seinem Herausforderer Pete Dunne lieferte und deren Titelmatch für NXT Takeover: Vengeance Day am 14. Februar festzurrte.

Er werde sich das Match zwischen dem früheren Universal Champion Balor und Dunne genau anschauen und darüber nachdenken, ob er sein Recht auf ein Titelmatch bei WrestleMania nicht für den NXT-Titel einsetzen solle, erklärte Edge (der auch für SmackDown angekündigt ist). Diesen Titel habe er nämlich noch nicht gehalten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schluss war es mit Edges Gastauftritt damit aber noch nicht: In einem Backstage-Interview wurde der WWE Hall of Famer von Karrion Kross unterbrochen. Edge solle sich gut überlegen, ob er den NXT-Titel gewinne wolle, denn nicht Balor oder Dunne, sondern er wäre dann sein Problem.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Raquel Gonzalez und Dakota Kai ziehen ins Finale ein

Beim Tag Team Turnier zu Ehren der einst hinter den NXT-Kulissen sehr prägenden Legende Dusty Rhodes ging es diese Woche bei den Damen um den Finaleinzug. Im Eröffnungsmatch der Show konnten Raquel Gonzalez und Dakota Kai die Fanlieblinge Kacy Catanzaro und Kayden Carter besiegen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im Finale bei NXT Takeover: Vengeance Day am 14. Februar treffen sie auf Shotzi Blackheart und Ember Moon oder deren Gegner The Way (Candice LaRae und Indi Hartwell), welche sich diese Woche bereits attackierten.

Bei den Männern lösten Legado del Fantasma und das neugeformte Team aus Tomasso Ciampa und Timothy Thatcher die letzten Halbfinaltickets. Die Legado muss nächste Woche gegen das neue WWE-Tag-Team MSK (ehemals: The Rascalz) um den Finaleinzug antreten.  

Ciampa und Thatcher schalteten in einem hochklassigen Main Event die Undiputed Era (Adam Cole und Roderick Strong) aus und müssen nun gegen die Grizzled Young Veterans aus England ran.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- Cruiserweight-Champion Santos Escobar verteidigte seinen Titel gegen Curt Stallion, die Feierlichkeiten wurden jedoch abrupt durch das Auftauchen von Karrion Kross unterbrochen. Dies wandte ein paar Worte an Escobar und leitete somit wohl ein Match zwischen beiden ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nachdem vergangene Woche Toni Storm das letzte Wort in der Titelfehde mit Damenchampion Io Shirai und Mercedes Martinez hatte, konnte diesmal Shirai über ihre Herausforderinnen punkten:

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE NXT am 03. Februar 2021:

Women’s Dusty Rhodes Tag Team Classic:  Raquel Gonzalez & Dakota Kai besiegen Kacy Catanzaro & Kayden Carter

Austin Theory besiegt Leon Ruff

Men's Dusty Rhodes Tag Team Classic: Legado del Fantasma besiegen Lucha House Party

Jessi Kamea besiegt Toni Storm per Disqualifkation

NXT Cruiserweight Championship Match: Santos Escobar besiegt Curt Stallion

Men's Dusty Rhodes Tag Team Classic: Timothy Thatcher & Tommaso Ciampa besiegen Adam Cole & Roderick Strong

Nächste Artikel
previous article imagenext article image