vergrößernverkleinern
Für Kevin Mayer ist die Leichtathletik-WM in Doha beendet
Für Kevin Mayer ist die Leichtathletik-WM in Doha beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zehnkampf-Topfavorit Kevin Mayer muss die Leichtathletik-WM in Doha verletzungsbedingt beenden. Niklas Kaul nimmt plötzlich eine Medaille ins Visier.

 Deutschlands-Zehnkampfhoffnung Niklas Kaul (Mainz) kann bei der Leichtathletik-WM in Doha nach dem Aus von Weltrekordler Kevin Mayer (Frankreich) nach Gold greifen.

Der U23-Europameister schaffte im Stabhochsprung 5,00 m und verbesserte sich mit 6822 Punkten auf Platz sechs. Zwar hat der 21 Jahre alte Shootingstar noch deutlichen Rückstand auf die Spitze, doch kein Zehnkämpfer des Feldes ist im Speerwurf und über die abschließenden 1500 m stärker als er.

Mit seinen in diesem Jahr erzielten 8572 Punkten war Kaul als Nummer zwei der Welt nach Katar gereist, nach dem Stabhochsprung peilt er in Katar nun knapp 8700 Punkte an. In Führung liegt vor den letzten beiden Disziplinen Pierce Lepage aus Kanada mit 7097 Zählern.

Anzeige

Topfavorit Mayer, der bereits bei der EM in Berlin nach drei ungültigen Versuchen im Weitsprung seine Titelchancen aufgeben musste, schied nun wegen einer Achillessehnenverletzung aus. Der 27-Jährige versuchte noch zum Stabhochsprung anzutreten, doch die Schmerzen waren zu groß und er schaffte keinen gültigen Versuch. Der bis dahin so starke Lindon Victor (Grenada) blieb mit dem Diskus ohne Punkte.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Tim Nowak (Ulm) liegt mit 6636 Zählern derzeit auf Platz 13. Kai Kazmirek (Neuwied) blieb über die 110 m Hürden ohne Punkte und musste seine Hoffnungen auf eine vordere Platzierung begraben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image