Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Heimturnier wollte das Beachsoccer-Nationalteam das Finalticket der Euro Beach Soccer League buchen. Nun geht es nur noch um Schadensbegrenzung.

Für die deutsche Beachsoccer-Nationalmannschaft geht es bei der Euro Beach Soccer League (EBSL) nur noch um Schadensbegrenzung.

Nach zwei Pleiten will sich das Team von Bundestrainer Sebastian Ullrich gegen Italien (Sonntag, ab 14.40 Uhr im LIVESTREAM) versöhnlich verabschieden.

Eigentlich sollte beim Heimturnier am Ostsee-Strand von Rostock-Warnemünde (25. bis 27. August) - fünfte und letzte Saisonstation des 4-Nationen-Turniers - das Ticket für das Finalturnier im italienischen Terracina klargemacht werden.

Anzeige

Doch daraus wurde nichts. Das abschließende Finale der EBSL in Italien (14. bis 17. September) bleibt unerreicht.

Bereits der Auftakt verlief für das Ullrich-Team nicht nach Wunsch: Gegen Aserbaidschan setzte es eine 0:3-Niederlage. In Spiel zwei unterlag die Nationalelf dem aktuellen Champion Ukraine 1:2.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image