vergrößernverkleinern
Mainz drehte gegen Augsburg in den Schlussminuten auf - die Bundesliga hatte es am Samstag in sich
Mainz drehte gegen Augsburg in den Schlussminuten auf - die Bundesliga hatte es am Samstag in sich © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern siegt, doch sowohl in München als auch in den anderen Stadien geht es turbulent zu. Sebastian Vettel patzt im Qualifying. Das war der Sport-Samstag

Was für ein Bundesliga-Samstag! OK, der FC Bayern zieht weiter souverän seine Kreise und ist nach dem 3:1 gegen Leverkusen wieder Tabellenführer. Doch was sich in den anderen Stadien in den Schlussminuten abspielte, lässt sich mit Spektakel fast schon ungenügend umschreiben.

Selbiges gab es auch in der Formel 1 in Singapur. Im Qualifying unter Flutlicht gab es für Sebastian Vettel aber nicht viel Grund zum Feiern.  

Ab sofort bekommen Sie von SPORT1 zwei Mal am Tag das Wichtigste des Sport-Tages komprimiert zusammengefasst. Morgens liefern wir die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und weisen darauf hin, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Die Bundesliga spielt verrückt

Die Endphase in den Bundesliga-Partien war nichts für schwache Nerven. Mit insgesamt neun Toren in den letzten zehn Minuten war gerade in der Crunchtime überall Feuer drin. Düsseldorf schockte Hoffenheim mit einem späten Treffer, beim 2:2 zwischen Wolfsburg und Hertha ging es mit drei Treffern zwischen der 87. und 90. Minute hoch her. Und auch in Mainz konnte der Gast aus Augsburg eine 1:0-Führung nur bis zur 87. Minute behaupten - Endstand: 2:1 für den FSV. Hier gibt es alle Ergebnisse im Überblick.

- Bayern marschiert und bangt

Der FC Bayern hat kurz gewackelt, ist aber dennoch nicht gefallen. Gegen Bayer Leverkusen lag der Rekordmeister früh mit 0:1 zurück, am Ende stand aber ein souveräner 3:1-Erfolg zu Buche. Und doch gibt es nicht nur Grund zur Freude beim Rekordmeister. Zunächst musste Weltmeister Corentin Tolisso verletzt raus, in der zweiten Hälfte erwischte es nach einer übler Grätsche von Karim Bellarabi, der für die Aktion die Rote Karte sah, auch noch Rafinha. Zum Nachlesen, hier entlang

Nächster Dämpfer für Vettel

Sebastian Vettel droht im Formel-1-Titelkampf der nächste Dämpfer. Nach einem dominanten Freien Training am Morgen hatte der Ferrari-Pilot in Singapur noch Hoffnungen geweckt, dass er an diesem Wochenende Lewis Hamilton hinter sich lassen kann. Im Qualifying sah das Bild dann aber schon wieder ganz anders aus: Der Brite sicherte sich mit einer Fabelrunde die Pole für das Nacht-Spektakel am Sonntag (Das Formel-1-Rennen am Sonntag ab 14.10 Uhr im LIVETICKER). Vettel reihte sich sogar noch hinter Red-Bull-Pilot Max Verstappen nur auf Rang drei ein. Zum Bericht.

- Liverpool rockt die Premier League

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den ersten echten Härtetest in der Premier League gemeistert und schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Durch den 2:1-Erfolg bei Tottenham Hotspur behaupteten die Reds mit der Optimalausbeute von 15 Zählern die Tabellenführung. Für einen Ex-Hoffenheimer gibt es zunächst Grund zum Jubeln - und dann ein blaues Auge.

- HSV jubelt dank Lasogga-Show

Der Hamburger SV kommt in der 2. Bundesliga immer besser ins Rollen. Beim 3:2-Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim sah es zunächst aber nicht gut aus. Was folgte, war die große Show des Pierre-Michel Lasogga. Der Stürmer musste zunächst auf der Bank schmoren, ehe er nach seiner Einwechslung voll durchstartete. Binnen neun Minuten machte er aus einem 0:1-Rückstand mit einem lupenreinen Hattrick eine 3:1-Führung. Neuer Spitzenreiter ist die SpVgg Greuther Fürth.

Das passiert heute noch

- Schalke in Gladbach unter Zugzwang

Im Samstagabendspiel der Bundesliga gilt es für den FC Schalke 04. Nach zwei Pleiten um Saisonstart muss bei Borussia Mönchengladbach gepunktet werden, sonst drohen auch für Coach Domenico Tedesco unruhige Tage. Auch mit Blick auf den Champions-League-Auftakt am Dienstag gegen den FC Porto wäre ein Befreiungsschlag ein Brustlöser. (Borussia Mönchengladbach . FC Schalke 04 ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

- Knifflige Aufgabe für Real Madrid

Mit drei Siegen hat Real Madrid einen Top-Start in La Liga erwischt. Nach dem Abschied von Cristiano Ronaldo blüht vor allem Gareth Bale regelrecht auf. Am vierten Spieltag wartet nun mit Athletic Bilbao allerdings ein unbequemer Gegner auf die Königlichen. SPORT1 begleitet die Partie ab 20.45 Uhr im LIVETICKER

- Box-Spektakel 

Elf Kämpfe bekommen die Zuschauer in der Friedrichshafener Friedrich-Ebert-Halle am Samstag zu sehen. Highlight des Abends ist dabei der Fight zwischen IBF Intercontinental-Champion Vincent Feigenbutz und Yusuf Kanguel.

Die Vorbereitung auf das Duell gestaltete sich für den 23-Jährigen dabei äußerst kompliziert. Nachdem der eigentliche Gegner Toni Kraft verletzungsbedingt absagen und auch sein Vertreter Ronny Mittag verletzt passen musste, bekommt nun der Duisburger Kanguel seine Chance. Langfristig träumt Feigenbutz allerdings von einem WM-Kampf.

SPORT1 überträgt die Box-Gala aus der Friedrich-Ebert-Halle ab 20 Uhr LIVE im TV.

Das sollten Sie sehen

- College-Football im Doppelpack

Bei SPORT1 kommen auch die Anhänger des US-Sports mit einer satten Portion College Football voll auf ihre Kosten. SPORT1 US zeigt zunächst ab 18 Uhr die Partie zwischen den Iowa State Cyclones und den Oklahoma Sooners LIVE. Im Anschluss gibt es ab 21 Uhr das Duell Oklahoma State Cowboys gegen die Boise State Broncos obendrauf.

- Große Box-Gala in Ludwigshafen

Boxfans aufgepasst! Mehr als vier Stunden Boxen stehen am Samstag in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle auf dem Programm. Dabei kämpfen Avni Yildirim und Lolenga Mock um die Chance auf einen WM-Kampf gegen Champion David Benavidez. Im Hauptkampf des Abends stehen sich Deutschlands Box-Hoffnung Vincent Feigenbutz und Yusuf Kanguel im Ring gegenüber. SPORT1 zeigt den Kampfabend ab 20 Uhr LIVE im TV.

Das Video-Schmankerl

Tim Wiese ist ein Mann der ganz klaren Worte. Seine sieben Thesen zur Bundesliga 

Tim Wiese: Der Bundesliga fehlt die Star-Power
Nächste Artikel
previous article imagenext article image