vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-FRANKFURT
Der FC Bayern krönt sich zum Deutschen Meister. © Getty Images
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern sichert sich bei einem märchenhaften Abschied von Robbery die Meisterschaft. Am Abend kommt es zum deutschen Finale im EHF-Cup. Der Sport-Tag.

Der Showdown in der Bundesliga ist Geschichte - der FC Bayern sichert sich die Meisterschale. 

Bei einem märchenhaften Bundesliga-Abschied von Franck Ribéry und Arjen Robben haben die Münchner die 29. Deutsche Meisterschaft gefeiert. Der BVB verpasst trotz Sieg bei Borussia Mönchengladbach den Titel.

Der VfL Wolfsburg sichert sich mit einem wahren Torfestival gegen den FC Augsburg die Teilnahme an der Europa League.

Anzeige

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Bayern holt Titel mit Robbery-Toren

Der FC Bayern München hat bei einem märchenhaften Bundesliga-Abschied von Franck Ribéry und Arjen Robben seine 29. Deutsche Meisterschaft gefeiert und damit gleichzeitig den siebten Bundesliga-Titel in Serie perfekt gemacht. Am 34. Spieltag schlug der FCB in der heimischen Arena Eintracht Frankfurt mit 5:1 (1:0) und sicherte sich im Fernduell mit Borussia Dortmund die Meisterschale. (Zum Bericht)

- BVB verpasst Titel trotz Sieg

Der Titeltraum von Borussia Dortmund ist geplatzt. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre erfüllte beim 2:0 (1:0)-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach zwar ihre Pflicht, der erhoffte Ausrutscher des Tabellenführers Bayern München blieb aber aus. (Zum Bericht)

- 8:1! Wölfe ballern sich nach Europa

Bruno Labbadia hat dem VfL Wolfsburg zum Abschied das Ticket für den Europacup geschenkt. Der Trainer führte sein Team am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu einer 8:1 (3:0)-Gala gegen den FC Augsburg. Die Wölfe sicherten sich in der Endabrechnung Rang sechs und damit die Teilnahme an der Europa League. (Zum Bericht)

- Hucks Sieg wird zurückgenommen

Marco Huck hat in den USA eine äußerst unglückliche Rückkehr ins Schwergewicht erlebt. Der Deutsche trat in der Nacht auf Samstag gegen Nick Guivas an. Hucks Gegner konnte bereits in der ersten Runde nicht mehr weiterkämpfen. Der entscheidende Schlag kam jedoch, nachdem der Ringrichter den Kampf verbal durch ein Break Commando unterbrochen hatte. Nach einer kurzen Diskussion wurde Huck im Ring als Sieger durch TKO ausgerufen. Nicht einmal 30 Minuten später änderte die örtliche Kommission das Ergebnis jedoch zu einem No Contest. (Zum Bericht)

- Adrian kehrt nach Krebs-OP zurück

Nur rund drei Monate nach einer Hodenkrebs-Operation hat der fünfmalige Schwimm-Olympiasieger Nathan Adrian (USA) sein Comeback im Becken gefeiert. Bei einem Wettkampf in Bloomington/US-Bundesstaat Indiana belegte der 30-Jährige über 100 m den vierten Platz. (Zum Bericht)

- So plant Dahlmeier ihre Zukunft

Laura Dahlmeier gab am Freitag mit gerade einmal 25 Jahren das Ende ihrer Karriere bekannt. Doch wie geht es mit der deutschen Ausnahme-Wintersportlerin nun weiter? "Ich bin jetzt bereit, ein neues Kapitel aufzuschlagen". Das neueste Kapitel wird demnach ein von ihr verfasstes Kinderbuch sein, welches im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden soll. Das Thema: Der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur. (Zum Bericht)

- Ibrahimovic nachträglich gesperrt

Der schwedische Star Zlatan Ibrahimovic ist von der Disziplinarkommission der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) wegen einer Tätlichkeit nachträglich für zwei Spiele gesperrt worden. Zusätzlich wurde eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe gegen den 37 Jahre alten Kapitän von Los Angeles Galaxy verhängt. (Zum Bericht)

- Bayern-Deal mit BMW geplatzt

Die Verlobung zwischen dem FC Bayern München und BMW wird aufgelöst. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und des SID wird der Sponsorenvertrag, der spätestens ab 2025 in Kraft treten sollte, nicht zustande kommen. (Zum Bericht)

- DTM: MBW-Pilot Eng gewinnt in Zolder

BMW-Pilot Philipp Eng hat in einem turbulenten DTM-Rennen im 23. Anlauf seinen ersten Sieg gefeiert. In Zolder/Belgien setzte sich der Österreicher im dritten Saisonlauf als großer Profiteur einer Safety-Car-Phase vor seinem schwedischen Markenkollegen Joel Eriksson und Audi-Pilot Nico Müller aus der Schweiz durch. (Zum Bericht)

- 3. Liga: Cottbus und Lotte steigen ab

Energie Cottbus und die Sportfreunde Lotte haben in der 3. Liga den Kampf um den Klassenerhalt verloren und müssen in die Viertklassigkeit absteigen. Am letzten Spieltag der Saison kam Cottbus in einem dramatischen "Endspiel" beim direkten Konkurrenten Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus, Lotte verlor 1:2 (1:0) gegen die Würzburger Kickers. (Zum Bericht)

- ManCity heiß auf nationales Triple

Der englische Fußball-Meister Manchester City um die deutschen Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan spielt im FA-Cup-Finale gegen den FC Watford um das nationale Triple aus Meisterschaft, Liga-Cup und Pokal. Das Endspiel des ältesten Pokalwettbewerbs im Londoner Wembley Stadium wird um 18 Uhr angepfiffen (FA-Cup-Finale: Manchester City - FC Watford ab 18 Uhr im LIVETICKER). 

Das passiert heute

- EHF-Cup: Kiel gegen Füchse im Finale

Im EHF-Cup kommt es zum deutschen Endspiel! Der THW Kiel und die Füchse Berlin setzten sich in den Halbfinal-Spielen durch und stürmten ins Finale. Am Samstag kann Alfred Gislason den perfekten Europacup-Abschied feiern: Der Kieler Trainer kann zum Abschluss seiner Tätigkeit erstmals den EHF-Cup gewinnen - und das sogar in eigener Halle. (EHF-Cup: THW Kiel - Füchse Berlin ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

- Start der BBL-Playoffs

In der Deutschen Basketball-Liga heißt es endlich wieder: Playoffs, Baby! Zum Start empfängt ALBA Berlin ratiopharm Ulm (ab 18 Uhr im LIVETICKER), anschließend geht der FC Bayern Basketball die Mission Titelverteidigung gegen die Basketball Löwen Braunschweig an (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Das müssen Sie sehen

- CL-Finale: Olympique Lyon vs. FC Barcelona

Im Finale der UEFA Women’s Champions League kommt es zum klangvollen Duell zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM). Lyon setzte sich im Halbfinale knapp gegen den FC Chelsea durch, nun wollen die Französinnen in der Königsklasse den vierten Titel in Serie holen. Barcelona beendete im Halbfinale die Träume des FC Bayern und steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Endspiel.

- Eishockey-WM - Schweden vs. Schweiz, Gruppe B

Bühne frei für das Eishockey-Highlight des Jahres live auf SPORT1: Vom 10. bis zum 26. Mai findet in der Slowakei die Eishockey-Weltmeisterschaft statt. SPORT1 überträgt heute ab 20.10 Uhr die Final-Neuauflage der WM im Vorjahr zwischen Schweden und der Schweiz LIVE im TV und STREAM. Insgesamt werden bis zu 35 Livespiele im Free-TV übertragen, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung. 

Das Video-Schmankerl

Die Füchse sind gegen den FC Porto ins Finale des EHF-Pokals eingezogen. Eine kuriose Szene am Tor von Berlin-Keeper Heinevetter sorgte für Aufsehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image