Anzeige

Nächster Rückschlag für Sherrock

Nächster Rückschlag für Sherrock

Bei der finalen Phase der Q-School scheidet Fallon Sherrock erneut früh aus. Lukas Wenig kämpft sich dagegen bis ins Halbfinale vor.
Fan-Liebling Fallon Sherrock scheitert bei der Darts-WM haarscharf an Steve Beaton. Die Partie fesselt die Fans im Ally Pally bis zum Schluss.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nächster Rückschlag für Fallon Sherrock.

Auch am zweiten Tag der finalen Phase der britischen Qualifying School der PDC muss die 27-Jährige früh die Segel streichen. Die „Queen of the Palace“ verlor wie am Tag zuvor bereits ihr Auftaktmatch. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

In der Runde der Top 128 unterlag Sherrock ihrem Landsmann Joshua Richardson knapp mit 5:6. Und das trotz eines Averages von 91.02 Punkten. Damit verpasste die Drittrundenteilnehmerin der PDC Darts-WM 2020 bereits die zweite Möglichkeit, sich eine der begehrten Tourkarten zu sichern.

Die bekommen die jeweiligen Tagessieger. Am Donnerstag setzte sich Darren Webster durch. Der zweimalige WM-Viertelfinalist kehrt somit auf die Tour zurück. Sherrocks Freund Cameron Menzies, der sich am Vortag bis ins Finale gekämpft hatte, schied ebenfalls in seinem Auftaktmatch aus.

Zwei weitere Möglichkeiten auf einen Tagessieg bleiben Sherrock noch. Zusätzlich bekommen am Ende des Events die 13 besten Spieler der Rangliste eine Tourkarte. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Bei der europäischen Q-School in Niedernhausen sicherte sich der Belgier Brian Raman das Ticket. Fabian Schmutzler schied bereits in der Runde der Top 64 aus.

Das Highlight aus deutscher Sicht setzte Lukas Wenig. Er kämpfte sich bis ins Halbfinale vor und sammelte so wichtige Punkte für die Gesamtwertung.




MEHR DAZU