Anzeige

Wieder Zoff um van Gerwen!

Wieder Zoff um van Gerwen!

Wieder Ärger mit Michael van Gerwen! Nach Schummelvorwürfen gegen ihn beim World Grand Prix gerät der Niederländer nun mit Gary Anderson aneinander.
Beim Grand Slam of Darts lieferten sich die beiden Superstars gleich zwei verbale Scharmützel. Was war da los? Van Gerwen erklärt das Ganze aus seiner Sicht.
Stefan Junold
Stefan Junold
von Stefan Junold

Zoff zwischen zwei Darts-Weltmeistern!

Michael van Gerwen und Gary Anderson sind beim 10:8-Sieg des Niederländers im Achtelfinale des Grand Slam of Darts (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) am Donnerstagabend aneinander geraten.

Die beiden Superstars lieferten sich Ende des zwölften Legs ein verbales Scharmützel. Offensichtlich hatte Anderson etwas an van Gerwens Verhalten auf der Bühne auszusetzen - das lässt sich zumindest aus den Aussagen von MvG nach der Partie schließen.

Van Gerwen stichelt bei Grand Slam gegen Anderson

„Ich bin zurückgegangen und habe mit mir selbst gesprochen, aber nichts gegen ihn gesagt. Er hat das selbst vorher 20 Mal gemacht“, wehrte sich der dreimalige Weltmeister bei BoyleSports.

Sarkastisch schob er hinterher: „Aber wenn man zählt, wie oft er das in seinem Leben schon gemacht hat... Man kennt die Antwort.“ (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Tatsächlich ist Anderson für verbale Auseinandersetzungen auf der Darts-Bühne bekannt. In den vergangenen Jahren geriet er unter anderem mit Gerwyn Price, Mensur Suljovic und Justin Pipe aneinander.

„Um ehrlich zu sein: Es war wirklich unnötig“, behauptete van Gerwen zum jüngsten Vorfall.

Michael van Gerwen besiegt Gary Anderson hauchdünn mit 10:8. Im Viertelfinale trifft MvG nun auf Michael Smith.
02:43
Darts-Krimi: Entthronter Champion MvG auf dem Weg zur alten Stärke?

Versuchte MvG, Anderson bewusst zu stören?

Was war passiert? Kurz vor Ende des zwölften Legs verpasste „Mighty Mike“ drei Darts auf Doppel. Auf dem Weg zurück vom Board ärgerte er sich offenbar lautstark über die vergebene Chance, das Leg zuzumachen.

Das passte Anderson, der sich gerade auf seine Aufnahme vorbereitete, anscheinend nicht, sodass er van Gerwen darauf ansprach. Auf den TV-Bildern ist lediglich ein Gespräch zu erkennen, die Inhalte sind nicht zu hören.

Der Schotte konnte daraufhin ebenfalls nicht auschecken, van Gerwen baute seinen Vorsprung auf 7:5 in Legs aus.

„Er spielt wieder besser. Aber diese Sache hat ihn rausgebracht. Er macht sowas nicht, wenn er 8:4 vorne liegt. Ihr wisst, was ich meine...“, stichelte der 32-Jährige gegen Anderson weiter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Noppert mit Schummelvorwurf gegen van Gerwen

Doch nicht nur der zweimalige PDC-Weltmeister aus Großbritannien war zuletzt mehrmals mit Kleinkriegen in den Schlagzeilen geraten. Auch gegen van Gerwen wurden vor Kurzem Betrugsvorwürfe laut.

Auch damals hatte sich der Weltranglistendritte vehement gegen die Vorwürfe gewehrt.

Sportlich hat van Gerwen jedenfalls seine Bestform wiedergefunden. Nach vier starken Auftritten steht er beim Major Event in Wolverhampton im Viertelfinale und trifft dort am Samstag auf Michael Smith.