Anzeige
Home>Darts>Darts-WM>

Darts-WM: Rekorde und Bestmarken von Phil Taylor, van Gerwen, Wright, Smith und Co.

Darts-WM>

Darts-WM: Rekorde und Bestmarken von Phil Taylor, van Gerwen, Wright, Smith und Co.

Anzeige
Anzeige

Eine WM der Rekorde

Eine WM der Rekorde

Michael Smith knackt bei der Darts-WM 2022 einige Rekorde. Auch Gary Anderson sorgt für einen besonderen Moment. SPORT1 zeigt die Rekorde der PDC Darts-WM.
Drei perfekte Legs, das hat hat es in der WM-Geschichte noch nie in einem Turnier gegeben. William Borland, Darius Labanauskas und Gerwyn Price sorgen für unvergessliche Momente.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die PDC-Weltmeisterschaft 2022 ist vorbei!

In einem packenden Finale setzte sich Peter Wright mit 7:5 gegen Michael Smith durch und gewann damit den 2. WM-Titel seiner Karriere.

Bei der diesjährigen Darts-WM wurden wieder einige Rekorde geknackt - allen voran der „Bully Boy“ konnte sich in die Geschichtsbücher eintragen.

Bei Rekorden ganz vorne dabei ist im Allgemeinen natürlich Michael van Gerwen. Doch selbst der Weltranglistenerste ist von einer Legende noch weit entfernt.

SPORT1 gibt einen Überblick über die wichtigsten Bestmarken:

REKORDSIEGER: Der Rekordsieger der PDC-Darts-Weltmeisterschaft ist die große Legende des Dartsports: Phil „The Power“ Taylor konnte bei seinen 25 Teilnahmen (ebenfalls Rekord) 14 Mal den Titel als bester Dartspieler der Welt einheimsen, davon in den Jahren 1995 bis 2002 unglaubliche achtmal in Folge.

Bis zu seiner Niederlage im Finale 2003 gegen den Kanadier John Part blieb Taylor gigantische 44 Partien in Folge bei einer WM unbesiegt - diese Serie ist bis heute unerreicht.

Er ist Rekordweltmeister und der erfolgreichste Darts-Profi aller Zeiten. Drei Jahre nach seinem Rücktritt hat Phil Taylor nun sein Comeback angekündigt. Ein guter Anlass für einen Karriere-Rückblick.
02:34
"The Power" is back! Die besten Momente von Phil Taylor

Zählt man die zwei Titel Taylors bei BDO-Weltmeisterschaften dazu, kann man „The Power“ zurecht als erfolgreichsten Dartsspieler aller Zeiten bezeichnen. Auch seine 110 Matches und 19 Finalteilnahmen bei der WM sind Bestmarken.

Einen Rekord ist Taylor nach der WM 2022 allerdings los: Seine 30 Teilnahmen bei BDO- und PDC-WM zusammen wurden von Steve Beaton übertroffen, der zum 31. Mal an den Start gegangen war und Fallon Sherrock aus dem Turnier warf. (Was Sie zur Darts-WM wissen müssen)

Barney mit erstem Neun-Darter bei WM

MEISTE NEUN-DARTER: Ein Neun-Darter, das perfekte Finish mit nur neun benötigten Würfen in einem Leg, wurde in der Geschichte der PDC-WM bislang 13 mal geschafft.

Den ersten Neun-Darter bei einer WM warf Raymond van Barneveld im Jahr 2009 bei seiner Viertelfinalpartie gegen Landsmann Jelle Klaasen. Das zweite perfekte Spiel gelang „Barney“ kein Jahr später - nämlich am 28. Dezember 2009 beim 8:6-Sieg gegen Brendan Dolan.

Neben van Barneveld gelangen auch Adrian Lewis zwei 9-Darter in der WM-Geschichte. Am 30. Dezember 2014 warf er seinen zweiten bei einer 3:4-Niederlage - ausgerechnet gegen van Barneveld.

Bei der WM 2022 gab es nun gleich drei Neun-Darter - so viele wie nie zuvor. Dem Schotten William Borland, dem Litauer Darius Labanauskas und Gerwyn Price aus Wales gelang dieses Kunststück.

  • SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

HÖCHSTER DREI-DART-AVERAGE: Der Darts-WM-Rekord für den höchsten Drei-Dart-Average datiert aus dem Jahr 2017, als Michael van Gerwen im Halbfinale gegen Raymond van Barneveld einen Average von unglaublichen 114,05 Punkten spielte. (So läuft die Darts-WM bei SPORT1)

Smith und Wright brechen bei WM 2022 Rekorde

MEISTE 180ER:

Michael Smith stellte mit insgesamt 83 „180ern“ während der WM 2022 einen neuen Bestwert auf.

Der „Bully Boy“ pulverisierte damit den Rekord des „Flying Scotsman“ Gary Anderson, der zuvor mit 71 Maximal-Aufnahmen 2017 für die meisten 180er in einem WM-Turnier verantwortlich war.

Mit seinen 24 perfekten Aufnahmen im 20er-Segment stellte Smith zudem einen WM-Final-Bestwert auf. Der Engländer egalisierte zudem noch den allgemeinen WM-Rekord von Peter Wright, der im Halbfinale die 22er-Marke von Gary Anderson überboten hatte.

Doch auch Anderson sorgte für einen besonderen Moment. Der Schotte warf im neunten Satz der 4:6-Niederlage gegen seinen Landsmann Wright seine 500. 180 bei Weltmeisterschaften der PDC. Er ist erst der zweite Spieler, der diese Marke übertroffen hat.

Anderson steht nun bei 505 Maxima in seiner WM-Historie. Rekordhalter in dieser Kategorie ist Phil Taylor, der 688 Mal die 180 bei Weltmeisterschaften geworfen hat.

Van Gerwen wird 2014 jüngster Darts-Weltmeister

LÄNGSTE SERIE MIT 100-PUNKTE-AVERAGES: Sage und schreibe 19 Partien in Folge spielte "The Green Machine" einen Drei-Dart-Durchschnitt von 100 oder mehr Punkten. Die Serie erstreckte sich von den Turnieren 2016 bis 2019. In diesem Zeitraum holte MvG drei Titel.

JÜNGSTER WELTMEISTER: Auch der Rekord als jüngster Weltmeister geht an van Gerwen. Im Finale im Londoner Alexandra Palace 2014 besiegte der Niederländer im Alter von 24 Jahren den Schotten Peter Wright mit 7:4 Sätzen.

JÜNGSTER FINAL-TEILNEHMER: Im Alter von gerade einmal 21 Jahren und 88 Tagen bestritt der Engländer Kirk Shepherd im Jahr 2008 sein erstes und bislang einziges WM-Finale.

Shepherd verlor die Partie gegen Altmeister John Part mit 2:7 nach Sätzen. Danach verschwand der junge Mann allerdings komplett in der Versenkung.

JÜNGSTER WM-TEILNEHMER: Das ist Mitchell Clegg, der 2007 im Alter von 16 Jahren und 37 Tagen im Alexandra Palace ans Oche trat. Als der Australier sein Ticket löste, war er sogar erst 15 Jahre alt.

Der deutsche Youngster Fabian Schmutzler verpasste diesen Rekord bei der WM 2022 mit seinen 16 Jahren und 57 Tagen nur knapp. Zumindest verdrängte er 2022 Max Hopp als jüngsten deutschen WM-Teilnehmer.

16 Jahre jung, Eintracht-Fan und bald im Ally Pally auf der Bühne: Fabian Schmutzler hat für ordentlich Schlagzeilen gesorgt. Vor dem Start der Darts-WM testet Frankfurts Kapitän Sebastian Rode den Newcomer im Darts-Duell.
04:40
Warmwerfen für die WM! Schmutzler und Rode liefern sich Darts-Duell

ÄLTESTER WM-TEILNEHMER: In dieser Kategorie hält die WM 2022 einen neuen Topwert bereit. Paul Lim bestritt im Alter von 67 Jahren und 326 Tagen sein Auftaktmatch gegen Joe Murnan.

Damit löste er John MaGowan ab, der 2009 bei seinem Auftritt 124 Tage jünger war. Lim nahm erstmals 1982 an einer Darts-WM teil. 63 Starter von 2022 waren damals noch gar nicht geboren.

PDC stellt mit Preisgeld Rekord auf

HÖCHSTES PREISGELD: Neben viel Ruhm und Ehre streichen die Dartspieler bei der WM ordentlich Preisgeld ein. Die PDC Darts-WM 2019 hat in Sachen Preisgeld einen Rekord aufgestellt. Insgesamt 2,5 Millionen britische Pfund wurde an die Spieler ausgeschüttet. Das waren 700.000 Pfund mehr als noch 2018.

Gewinner van Gerwen durfte sich über 500.000 Pfund freuen, während sich der Sieger von 2018, Rob Cross, noch mit 400.000 Pfund „begnügen“ musste.

Bei der PDC WM 2022 hatten es die Veranstalter zum dritten Mal in Folge geschafft, die Rekordsumme von 2019 wieder für das Darts-Highlight im Londoner Alexandra Palace zu garantieren.

MEHR DAZU