Anzeige
Home>eSports>Valorant>

Tipps & Tricks für die Sentinels in Valorant

Valorant>

Tipps & Tricks für die Sentinels in Valorant

Anzeige
Anzeige

Valorant: Tipps für Sentinels

Valorant: Tipps für Sentinels

In Valorant stehen euch verschiedene Agentenklassen zur Verfügung. Die Sentinels unterscheiden sich dabei in ihrer Spielweise deutlich von den restlichen Charakteren.
In Valorant gibt es vier verschiedene Klassen: Duellant, Initiator, Taktiker und Wächter.
In Valorant gibt es vier verschiedene Klassen: Duellant, Initiator, Taktiker und Wächter.
© Riot Games
EarlyGame EarlyGame
EarlyGame EarlyGame

Wer in Valorant ein aggressiveres Gameplay bevorzugt, der ist bei den Sentinels an der falschen Adresse. Sie funktionieren komplett anders als beispielsweise die Duellanten, positionieren sich eher im Rückraum und erledigen ihre Feinde aus dem Hinterhalt. Aktuell gibt es vier Agenten in Valorant, die dieser Klasse zuzuordnen sind: Cypher, Sage, Chamber und Killjoy.

Die wichtigsten Hauptaufgaben eines Sentinels bestehen darin, die Flanken der Map zu verteidigen sowie Hinterhalte des Gegners zu unterbinden. Dazu sollten Fallen an den Orten auf der Karte platziert werden, an denen entweder häufig gekämpft wird oder viele Gegner vorbeilaufen. So bekommt ihr wichtige Informationen für jede Phase der Runde.

Das eigene Team beschützen

Womit Sentinel-Agenten allerdings besonders glänzen, ist bei der Verteidigung der eigenen Mitspieler. Werden die diversen Fähigkeiten in den richtigen Momenten clever eingesetzt, können ganze Teile des Gebiets von einer einzelnen Person gesperrt und überwacht werden. Mit Sages Mauer lässt sich beispielsweise eine offene Seite komplett blockieren – die Aufmerksamkeit eures Teams kann sich dann auf die restlichen Eingänge konzentrieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zudem sollte stets darauf geachtet werden, Fallen und Geschütztürme nicht immer an derselben Stelle zu platzieren, da sich die Gegner dann darauf einstellen. Die Krux als Sentinel ist es schließlich, die eigenen Fähigkeiten an den richtigen Orten einzusetzen und trotzdem zu variieren.

Lesen Sie auch

Das Platzieren von Mauern und Fallen ist auch eine kostspielige Angelegenheit. Besonders als Sentinel solltet ihr eure Credits in jeder Runde genau im Auge haben. Aufgrund der vielen taktischen Elemente, der gezielten defensiven Spielweise und des richtigen Einsatzes der Fähigkeiten ist das Meistern der Sentinels in Valorant kein leichtes Vorhaben und erfordert von den Spielern viel Übung.