Home>Fußball>

Ohne WM-Helden: BVB kassiert Youth-League-Klatsche

Fußball>

Ohne WM-Helden: BVB kassiert Youth-League-Klatsche

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Klatsche für BVB

Die U19 des BVB kassiert bei Milan eine herbe Pleite und bangt in der Youth League um das Achtelfinale. Die Westfalen mussten allerdings auf drei Stammkräfte verzichten, die derzeit mit der deutschen U17 bei der WM für Furore sorgen.
Nach dem dramatischen Finaleinzug der U17-Nationalmannschaft ist die Freude und die Erleichterung den Spielern ins Gesicht geschrieben. Das sind die Stimmen der Spieler zum Finaleinzug.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Wenige Stunden vor dem Champions-League-Duell zwischen dem AC Mailand und Borussia Dortmund trafen in der Youth League die beiden U19-Teams aufeinander.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dabei kam der BVB mit 1:4 unter die Räder und muss jetzt wieder um die Qualifikation für die K.o.-Runde bangen.

BVB-Führung durch Rijkhoff hält nicht lange

Julian Rijkhoff hatte die Schwarzgelben zwar schon in der 4. Minute in Führung geköpft, doch dann legten die Gastgeber mächtig los und drehten mit vier Treffern innerhalb von 16 Minuten noch vor dem Seitenwechsel den Spieß um.

{ "placeholderType": "MREC" }

Verzichten mussten die Westfalen auf Paris Brunner, Charles Hermann und Almugera Kabar, die am Dienstagvormittag (MEZ) mit der deutschen U17 durch einen Sieg im Elfmeter-Krimi das WM-Finale in Indonesien erreichten. Brunner versenkte dabei den entscheidenden Elfer.

Kleiner Trost für den BVB: Weil sich zeitgleich Paris Saint-Germain eine überraschende 1:2-Heimpleite gegen Newcastle United leistete, sind die Dortmunder Chancen aufs Achtelfinale weiter intakt.

Am 13. Dezember genügt der Mannschaft von Trainer Mike Tullberg ein Unentschieden, um als Gruppenzweiter hinter den bereits qualifizierten Mailändern das Achtelfinale zu erreichen.