Anzeige

Haaland-Zukunft: Das sagt Rummenigge

Haaland-Zukunft: Das sagt Rummenigge

Karl-Heinz Rummenigge hält einen Verbleib Erling Haalands in der Bundesliga für unwahrscheinlich.
Borussia Dortmund gewinnt nach einem verrückten Schlagabtausch knapp gegen die TSG Hoffenheim. Erling Haaland ist am Ende der gefeierte Mann.
SID
SID
von SID

Karl-Heinz Rummenigge hält einen Verbleib Erling Haalands in der Bundesliga für unwahrscheinlich. “Er ist neben vielen Bayern-München-Spielern zu einem absoluten Aushängeschild der Liga geworden. Aber die Zahlen, die kursieren, zeigen: Es ist schwierig, ihn in Deutschland zu halten”, sagte Bayerns früherer Vorstandsvorsitzender der Sport Bild: “Ich gehe davon aus, dass man Haaland in Zukunft im Ausland bestaunen wird.” (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Torjäger Haaland besitzt bei DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2024, verfügt aber auch für den kommenden Sommer über eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro. Durch entsprechende Boni kann die Summe nach SPORT1-Informationen auf etwa 90 Millionen Euro ansteigen.

Erling Haalands Berater Mino Raiola soll bei einem möglichen Wechsel seines Schützlings eine irre Summe erhalten. Für die Bundesliga dürfte das zu viel des Guten sein.
06:03
Haaland-Wechsel: "Kann kein deutscher Verein mitgehen!"

Als Kandidaten für einen Haaland-Transfer gelten insbesondere die englischen Top-Vereine Manchester United, Manchester City und der FC Chelsea sowie Frankreichs Hauptstadtklub Paris St. Germain.

Wie die Sport Bild bereits zuvor berichtet hatte, soll Haalands Berater Mino Raiola in Verhandlungen mit Chelsea zuvor 50 Millionen Euro Jahresgehalt für den Norweger gefordert haben. Die Blues holten in diesem Sommer Romelu Lukaku von Inter Mailand für 115 Millionen Euro und haben in der Sturmspitze kaum noch Bedarf.