Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

BVB: Warum Sebastién Haller ohne Unterschrift wieder abgereist ist

Bundesliga>

BVB: Warum Sebastién Haller ohne Unterschrift wieder abgereist ist

Anzeige
Anzeige

Warum Haller ohne Unterschrift abreiste

Warum Haller ohne Unterschrift abreiste

Der Wechsel von Sébastien Haller zu Borussia Dortmund ist nur noch Formsache. Sein aktueller Arbeitgeber will den Stürmer aber erst im Juli verkaufen. SPORT1 weiß warum.
Sébastian Haller wechselt zum BVB. Nicht nur bei Ajax Amsterdam zeigte er sich torhungrig, auch bei Eintracht Frankfurt war das der Fall. Wegen Szenen wie diesen, hat der BVB zugeschlagen.
Patrick Berger
Patrick Berger

Kurz in den Pott und gleich wieder zurück: Sébastien Haller hat am Donnerstag erfolgreich den Medizincheck im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus absolviert und ist anschließend wieder abgereist. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Ein offizieller Borusse ist der 28 Jahre alte Ex-Frankfurter (2017 bis 2019) aber nach wie vor noch nicht. Zwar hat Haller die sportmedizinischen Untersuchungen bestanden, seinen Vierjahresvertrag hat er aber noch nicht unterschrieben. Warum?

Verzögerter Haller-Deal wegen der Börse

Erst im Juli wird der Transfer auf Wunsch von Ajax Amsterdam offiziell gemacht. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Hintergrund: Wie auch der BVB ist der holländische Serienmeister an der Börse. Per Ad-Hoc-Meldung wollen die Holländer den Deal erst zwischen dem 4. und 8. Juli vermelden.

Lesen Sie auch

Das hat geschäftliche Gründe. Ajax will den Haller-Verkauf in das neue Geschäftsjahr (startet am 1. Juli) legen, um auch im kommenden Jahr ein Plus zu erwirtschaften.

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Ajax hat im aktuellen Geschäftsjahr bereits Ryan Gravenberch für rund 24 Millionen Euro nach München verkauft. Haller wird für einen Sockelbetrag von 31 Millionen Euro in den Pott wechseln, vier weitere Millionen können durch Bonuszahlungen dazukommen.

Die Dortmunder starten am Montag, 27. Juni, offiziell in die Vorbereitung auf die Saison 2022/23. Haller, der noch Anfang Juni mit der Elfenbeinküste gegen Lesotho und Sambia gespielt hat, wird aber erst am 8. oder 9. Juli zu seinem ersten BVB-Training erwartet.

Der Mittelstürmer erhält, wie auch die anderen Nationalspieler, Sonderurlaub.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: