Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Eintracht Frankfurt: Neue Rolle für Mario Götze? Testspiel gegen Turin 14.30 Uhr LIVE im TV

Bundesliga>

Eintracht Frankfurt: Neue Rolle für Mario Götze? Testspiel gegen Turin 14.30 Uhr LIVE im TV

Anzeige
Anzeige

Glänzt Götze heute in neuer Rolle?

Glänzt Götze heute in neuer Rolle?

Mario Götze fügt sich bei Eintracht Frankfurt bislang bestens ein. Findet Trainer Oliver Glasner gar eine neue Position für den WM-Torschützen von 2014?
Mario Götze ist einer der Neuzugänge von Eintracht Frankfurt. Auf der Pressekonferenz erklärt der Weltmeister von 2014 warum er sich für die Bundesliga und die SGE entschieden hat.
Christopher Michel
Christopher Michel

Die rund 100 bis 150 Fans, die Eintracht Frankfurt ins Trainingslager nach Windischgarsten begleitet haben, kommen täglich vollständig auf ihre Kosten.

Mario Götze, dessen goldenes WM-Tor am Mittwoch auf den Tag genau acht Jahre zurücklag, geht auf die Anhänger zu, schreibt fleißig Autogramme und steht für Selfies bereit. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Hochprofessionell und doch zugleich nahbar. Obwohl die deutschen Topteams FC Bayern München und Borussia Dortmund und ein Weltmeisterschafts-Titel in der Vita stehen, ist von Überheblichkeit oder Arroganz nichts zu spüren.

Götze ist topfit und kommt intern gut an

Götze zog in jeder der insgesamt sieben Einheiten voll mit. Der 30-Jährige lässt seine technischen Fähigkeiten regelmäßig aufblitzen, er wird von den Mitspielern gesucht und gefunden und ist topfit. (NEWS: Porto-Präsident mit seltsamem Scherz zu Götze)

Lesen Sie auch

Wie SPORT1 weiß, kommt gebürtige Memminger auch intern gut an. Götze ist ein etwas ruhigerer Charakter, er fällt nicht durch wildes Gestikulieren oder laute Töne auf. Viel mehr konzentriert er sich vollständig auf seine Aktionen, lenkt die Kollegen und spricht mit ihnen, wenn sie einen Rat benötigen.

Der Eindruck, dass er sich wohlfühlt, täuscht deshalb nicht. „Obwohl Mario schon bei großen Vereinen gespielt hat, kam er in die Kabine und meinte: ‚Es ist unfassbar! Man hat das Gefühl, dass man schon ein bis zwei Jahre dabei ist‘. Er wurde super aufgenommen und hat auch gleich die Späße mitgemacht“, verriet etwa Timothy Chandler am Rande des Trainingsplatzes.

Nicht nur als Spielmacher einsetzbar?

Trainer Oliver Glasner schaut auch beim Superstar genau hin. Stößt Götze bald regelmäßig aus der Tiefe des Raumes in die Spitze hervor? Glasner lässt die Frankfurter in der Vorbereitung regelmäßig im gewohnten 3-4-2-1-System auflaufen.

Götze übernimmt bislang selten die Rolle des Spielmachers hinter der Spitze, sondern er läuft neben den defensiven oder zentralen Mittelfeldspielern Kristijan Jakic, Ajdin Hrustic, Sebastian Rode, Marcel Wenig oder Djibril Sow auf.

Im Testkick gegen Linz (0:0) agierte er neben Talent Wenig als zweiter Sechser und bestach mit blitzsauberen Pässen. Sportvorstand Markus Krösche lobte bereits: „Mario ist sehr flexibel einsetzbar.“

Für Glasner eröffnen sich dadurch viele Möglichkeiten. In der prominent besetzten Offensive würde auch ohne Götze mit Daichi Kamada, Jesper Lindström, Rafael Borré, Lucas Alario, Randal Kolo Muani, Jens Petter Hauge und Goncalo Paciencia ein enormer, qualitativ hochwertiger Konkurrenzkampf vorherrschen.

Deshalb könnte Götze auch etwas tiefer stehend agieren

Im Zentrum wird Kapitän Rode höchstwahrscheinlich auch in dieser Saison nicht mehr in allen Partien mitwirken können. Götze wäre mit seiner Erfahrung, Ballsicherheit, Kreativität und Pressing-Resistenz vor allem gegen tiefstehende, auf Konter ausgerichtete Gegner ein echter Gewinn. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

In Duellen gegen Topmannschaften, in denen vor allem Lauf- und Defensivarbeit auf dem Programm steht, wäre er in dieser Rolle wohl nicht die erste Wahl. Doch gerade dann, wenn eine Abwehrreihe geduldig geknackt werden muss, könnte er aus tieferer Position heraus als Strippenzieher und Ballverteiler agieren.

Glasner bestätigt: „Ich schaue mir verschiedene Varianten an“

Glasner bestätigte: „In der Vorbereitung geht es darum, mir verschiedene Varianten anzuschauen und für den Ernstfall Eindrücke zu haben. Ich kann ja nicht erst im Oktober, wenn etwas passieren sollte, anfangen zu testen. Mario hat deshalb auch mal etwas tiefer und dann wieder etwas weiter vorne gespielt.“

Es bleibt spannend, ob der Coach auch im Testspiel gegen den Turin Götze wieder nach hinten zieht – um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

8. Juni 1991: Eintracht Frankfurt spielt unentschieden gegen St. Pauli. Das Besondere: Es ist die 602. und damit letzte Partie für Rekordspieler Karl-Heinz "Charly" Körbel.
01:16
SPORT1 Bundesliga Classics: So wurde Charly Körbel zum Rekordspieler