Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Franck Ribery äußert sich zu Lewandowskis Wechsel-Wunsch

Bundesliga>

FC Bayern: Franck Ribery äußert sich zu Lewandowskis Wechsel-Wunsch

Anzeige
Anzeige

Ribéry äußert sich zu Lewandowski

Ribéry äußert sich zu Lewandowski

Franck Ribéry äußert sich nach dem Testspiel gegen Schalke 04 bei SPORT1 zu Robert Lewandowski und Sadio Mané. Zur Wechsel-Causa um den Top-Torjäger stellt die Bayern-Legende etwas klar.
Beim Test des FC Schalke 04 gegen US Salernitana trafen die Königsblauen auch auf die Bayern-Legende Franck Ribéry. Der äußerte sich nach dem Spiel auch zur Causa Lewandowski.
Patrick Berger
Patrick Berger
Myriam Wetter
Myriam Wetter

„Ich weiß nicht, ob er bleibt oder geht. Aber man sollte nicht vergessen, was er für Bayern gemacht hat“, betonte der Franzose nach Abpfiff am SPORT1-Mikrofon. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der 39-Jährige erklärte, dass bei einem so großen Verein wie dem FC Bayern immer Druck herrsche und es keine einfache Situation sei. „Ich hoffe, dass sie eine gute Lösung für Bayern und Robert finden.“

Ribéry: Lob für Bayern-Neuzugang Mané

Aber auch zu Bayerns Neuzugang Sadio Mané äußerte sich der Ribéry: „Sadio ist ein großer Spieler und hat mit Liverpool viel erreicht.“

Und fügte hinzu: „Ich kenne die Mentalität und die Fans bei den Bayern. Es ist dort wie in einer Familie. Ich glaube, das ist gut für ihn.“ (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Das Testspiel dagegen lief nicht besonders gut für Ribéry, denn bereits nach 26 Minuten musste der Routinier verletzt ausgewechselt werden.

Zur Erinnerung: Für den Rekordmeister aus München hatte der Flügelflitzer einst 423 Pflichtspiele absolviert, dabei 123 Tore geschossen und 178 Vorlagen geliefert.

Nach zwölf Jahren war er 2019 zum AC Florenz gewechselt, ehe es ihn 2021 zu seinem aktuellen Arbeitgeber US Salernitana zog.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1.de:

Im Schatten seines Bruders: Michael Rummenige Karl-Heinz Rummenige und sein Bruder Michael prägen die Bundesliga - besonders Karl-Heinz nimmt Einfluss auf den deutschen Rekordmeister.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Rummenigge