Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Joshua Kimmich: Was der FCB-Star zu de Ligt & Gravenberch sagt - Goretzka-Verletzung "brutal bitter"

Bundesliga>

Joshua Kimmich: Was der FCB-Star zu de Ligt & Gravenberch sagt - Goretzka-Verletzung "brutal bitter"

Anzeige
Anzeige

Kimmich spricht über fehlende Neun

Kimmich spricht über fehlende Neun

Joshua Kimmich hat im Rahmen einer Medienrunde die Neuzugänge in höchsten Tönen gelobt. Außerdem erklärt er, wie die Bayern das Fehlen von Robert Lewandowski kompensieren wollen.
In einer Medienrunde in den USA hinterfragt Bayern-Spieler Joshua Kimmich die Art und Weise, wie der Abgang von Robert Lewandowski über die Bühne gegangen ist.
Kerry Hau
Kerry Hau

Joshua Kimmich hat sich im Rahmen der US-Tour des FC Bayern auf einer Medienrunde zur neuen Saison geäußert.

Dabei sprach er über das Auftreten der Neuzugänge, den Ausfall von Leon Goretzka und wie die Bayern den Abgang von Robert Lewandowski kompensieren können.

SPORT1 hat die entscheidenden Aussagen zusammengefasst.

Auf der Audi Summer Tour 2022 in den USA teilt Julian Nagelsann gegen den neuen Klub von Robert Lewandowski aus und deren Transferpolitik.
00:31
FC Bayern München: Julian Nagelsmann teilt gegen FC Barcelona aus

Joshua Kimmich über ...

... die Verpflichtung von Matthijs de Ligt

„Er war mit 19 schon Kapitän von Ajax, weil er die Fähigkeit hat, voranzugehen, zu dirigieren, zu organisieren. Dazu wird er uns sicher das eine oder andere Tor machen – was auch wichtig ist nach dem Abgang von Lewy. Irgendwo müssen die 50 Tore ja herkommen. Es tut uns gut, wenn wir so einen hinten drin haben, der zweikampfstark ist, der organisiert und dazu noch Tore erzielt.“

... die neue Innenverteidigung

„Wir haben sicher eine große Qualität auf der Innenverteidigerposition, vielleicht gab es durch die Sprache eine gewisse Barriere. Ich weiß nicht, ob Matthijs deutsch spricht, aber vielleicht wird es da ein bisschen einfacher. Kommunikation von hinten heraus ist generell sehr wichtig, das brauchen wir.“

... bisherige Transfers

„Bisher finde ich, dass es ganz gut aussieht: Mit Lewy verlieren wir einiges an Toren, das müssen wir im Kollektiv auffangen. Sadio ist natürlich ein super Spieler, aber ich glaube nicht, dass er 40 oder 50 Tore macht, er bringt andere Qualitäten mit. Wir haben einige Offensivspieler, die Tore machen können. Im Training sah es schon ganz gut aus. Ich will jetzt nicht zu viel loben. Schauen wir mal, wie die ersten Spiele laufen.“ (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

... die Verletzung von Leon Goretzka

„Das ist brutal bitter für ihn, er war richtig gut drauf. Das ist auch für uns als Mannschaft sehr bitter. Als wir geschrieben und telefoniert haben, war das schwer zu verdauen. Das wird uns schon wehtun.“

Kimmich beeindruckt von FCB-Neuzugang

... Neuzugang Ryan Gravenberch

„Super! Der macht es richtig gut im Training, super Junge, sehr ballsicher, körperlich gut. Beeindruckend, dass er in seinem Alter schon auf einem so hohen Niveau ist. Er wird uns sehr viel weiterhelfen.“

... Sadio Mané

„Ich glaube, dass er hungrig ist, dass er vorangeht und Titel gewinnen will. Er macht das schon ganz gut. Am Anfang war er relativ ruhig, aber er ist ein offener, lässiger Typ. Er hat immer einen Spruch auf den Lippen. Ich glaube, dass er gut reinpasst.“

... sein Amt als dritter Kapitän nach Lewandowskis Abgang

„Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht; mir ist nur aufgefallen, dass ich mit King (Kingsley Coman, Anm. d. Red.) und Ulle (Sven Ulreich) am drittlängsten im Verein bin. Das hätte ich vor sieben Jahren auch nicht gedacht; ich weiß auch gar nicht, ob ein dritter Kapitän aktiv ernannt wird.“

... die Schwächen in der vergangenen Saison

„Wir waren defensiv als Kollektiv zu anfällig. Da nehme ich nicht nur die Viererkette rein. Wir müssen alle besser verteidigen. Auch die Tore von Lewy müssen wir als Kollektiv auffangen. Vielleicht werden es nicht mehr so viele sein. Deshalb ist es wichtiger, nicht noch mehr Tore zu kassieren. Das werden wir versuchen als Team hinzubekommen.“

Auf der Audi Summer Tour 2022 in den USA spricht Trainer Julian Nagelsmann über den aktuellen Transfermarkt und ob der Rekordmeister noch einen neuen Stürmer holt.
01:09
FC Bayern München: Trainer Julian Nagelsmann über potenzielle neue Stürmer

... Nagelsmann, der sich verbessern will

„Das zeichnet ihn aus, dass er Dinge besser machen möchte. Es ist schwierig, Sachen zu nennen. Deshalb lasse ich das lieber. Ich bin rundum zufrieden.“

... verschiedene Systeme

„Wir als Spieler haben den Anspruch, dass wir nicht nur ein System perfekt spielen können. Wir wollen ein zweites System auf Lager haben.“

Kimmich: „Müssen alle torgefährlicher werden“

... das Fehlen einer klaren Nummer 9 und ob Bayern auch ohne funktioniert

„Warum nicht? Ich glaube nicht, dass der FC Bayern vorgibt, dass es unbedingt eine Nummer 9 geben muss. Am besten mache alle (Tore, Anm. d. Red.) ich. (lacht)“

„Wir haben viele Offensivspieler. Jamal kann ein paar Tore mehr machen. Leroy, Thomas, Serge, auch der Kingsley. Aber auch aus dem Mittelfeld ist nicht viel gekommen in der letzten Saison. Leon, Sabi, ich… wir haben keine 10 Tore gemacht. Da können wir was drauflegen. Auch von den Innenverteidigern. Wir müssen auf jeder Position torgefährlicher werden.“

... Serge Gnabry

„Es ist Serges Anspruch, mehr Tore zu machen. In der Saison, in der wir die Champions League gewonnen haben, hat er über 20 Tore gemacht. Das hat er absolut drin.“

... Robert Lewandowski

„Am Ende des Tages ist es so im Fußball, dass Spieler kommen und gehen. Der eine oder andere ist wahrscheinlich wichtiger als ein anderer Spieler. Aber trotzdem geht‘s immer weiter. Natürlich kann man über die Art und Weise, wie das alles vonstattenging, diskutieren. Es wurde auch viel darübergeschrieben. Dementsprechend habe ich da jetzt nichts mehr hinzufügen.“

... die Ausführung kommender Elfmeter

„Ich würde auf jeden Fall. Wir haben noch ein paar andere. Vielleicht müssen wir da mal ein Shootout machen.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: