Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Salihamidzic: Bayern "sexy" für Stars - so liefen Juve-Gespräche zu de Ligt

Bundesliga>

Salihamidzic: Bayern "sexy" für Stars - so liefen Juve-Gespräche zu de Ligt

Anzeige
Anzeige

Salihamidzic: Bayern „sexy“ für Stars

Salihamidzic: Bayern „sexy“ für Stars

Hasan Salihamidzic sieht den FC Bayern für die kommende Saison gut gerüstet. Der deutsche Rekordmeister habe auf dem Transfermarkt derzeit eine starke Position, nach de Ligt müsse noch nicht Schluss sein.
Hasan Salihamidzic fliegt am Montag nach Turin, um Juventus ein erstes Angebot für Mathijs de Ligt vorzulegen. Eine schnelle Einigung ist allerdings nicht zu erwarten
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Von Bayern München geht laut Hasan Salihamidzic eine große Anziehungskraft auch für Topstars aus.

„Für die Spieler ist es sexy, mit diesem Klub und diesem Trainer in die Zukunft zu gehen“, sagte der Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters der Bild-Zeitung. Er widersprach damit womöglich auch Superstar Robert Lewandowski indirekt, der Anfang Juni noch mit Blick auf seine eigene Situation gesagt hatte : „Wer will dann noch zu Bayern kommen?“ (Bericht: Lewandowski-Drohszenario verpufft)

Wegen der bereits getätigten und noch zu erwartenden Transfers geht Salihamidzic optimistisch in die kommenden Spielzeit. „Wenn man unsere Mannschaft anschaut, glaube ich, dass wir gut gerüstet sind und das wir uns auf die nächste Saison freuen können“, sagte er. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Ähnlich zuversichtlich ist er bezüglich des Werbens um Wunsch-Abwehrchef Matthijs de Ligt (Juventus Turin). Ihm sei es entscheidend gewesen, sich beim Treffen mit den Verantwortlichen der alten Dame direkt ausgetauscht zu haben: „Mir war es wichtig, dass wir uns mit den Verantwortlichen Arrivabene, Cherubini und Pavel Nedved an einen Tisch zusammengesetzt haben.

Salihamidzic: Bayern in einer guten Position

Salihamidzic weiter: „Ich war als Spieler vier Jahre da, habe ein gutes Verhältnis zum Klub. Wir haben zwei Gespräche geführt, jetzt müssen wir uns gedulden und schauen, was passiert.“ Nach SPORT1-Informationen hat der 22-Jährige den Münchnern bereits seine Zusage gegeben.

Das erste Bayern-Angebot lag bei einer fixen Summe von 60 Millionen Euro plus 5 Millionen Euro an leicht, sowie 5 Millionen Euro an eher schwieriger zu erreichenden Bonuszahlungen - was aber wohl noch klar unter den Erwartungen der Juve-Seite liegt.

Salihamidzic: Weitere Bayern-Transfers möglich

Übrigens: Auch nach einer möglichen Verpflichtung des Niederländers muss noch nicht Schluss sein. Aufgrund der umfangreichen Vorarbeit sieht Salihamidzic den FC Bayern auf dem Transfermarkt „in einer guten Position“, das mache es einfacher. (NEWS: Barca will im Lewy-Poker nachbessern)

„Wir lassen unsere Augen und Ohren offen, schauen, was auf dem Transfermarkt passiert und werden das Beste für den FC Bayern machen“, kündigte er an: „Wir hören uns um, was unsere Mannschaft noch verstärkt. Aber selbstverständlich kann ich dazu jetzt nicht viel mehr sagen. Lassen wir uns mal überraschen“. (REPORT: Bayern zweifelt im Lewy-Poker an Barca)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern

----

mit Sport-Informations-Dienst