Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Hoffenheim-Trainer Breitenreiter warnt vor Bochum

Bundesliga>

Bundesliga: Hoffenheim-Trainer Breitenreiter warnt vor Bochum

Anzeige
Anzeige

Breitenreiter warnt vor Bochum

Breitenreiter warnt vor Bochum

Der Trainer der TSG Hoffenheim, André Breitenreiter, warnt vor dem VfL Bochum. Neuzugang Angelino könnte seine Premiere feiern.
Der neue Trainer Andre Breitenreiter will den Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim in eine erfolgreiche Zukunft führen.
SID
SID
von SID

Trainer Andre Breitenreiter von der TSG Hoffenheim peilt den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga an.

Der VfL Bochum „ist der vermeintliche Underdog, den man schlagen muss. Aber die Vergangenheit hat oft gezeigt, dass dies nicht so einfach ist“, sagte der 48-Jährige vor dem ersten Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky): „Wir müssen höchst aufmerksam sein und unsere beste Leistung zeigen. Nur dann können wir die drei Punkte einfahren.“

Helfen kann dabei bereits Angelino.

Zahlreiche Ausfälle bei Hoffenheim

Der Neuzugang von RB Leipzig „steht voll im Saft, im Training sieht man das sofort. Er wird gegen Bochum eine Option sein“, sagte Breitenreiter: „Ob von Beginn an oder erst im späteren Spielverlauf - abwarten.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Hoffenheimer, die zum Auftakt bei Borussia Mönchengladbach mit 1:3 verloren hatten, müssen neben dem gelb-rot-gesperrten Stefan Posch weiterhin auf Ihlas Bebou, Ermin Bicakcic, Florian Hübner und Angelo Stiller verzichten.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 4. Dezember 1994 war für Jupp Hynckes ein neuer Höhepunkt eines Machtspiels zwischen Trainer und Spielern. Der Anfang des Endes von Hynckes als Trainer von Eintracht Frankfurt.
01:57
SPORT1 Bundesliga Classics: Jupp Heynckes Schlammschlacht bei der Eintracht