Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Keiner will Cristiano Ronaldo: "Ist das peinlich" - SPORT1-Kolumne von Alex Steudel

Bundesliga>

Keiner will Cristiano Ronaldo: "Ist das peinlich" - SPORT1-Kolumne von Alex Steudel

Anzeige
Anzeige

Nicht mal Bochum zuckt: Drama um CR7!

Nicht mal Bochum zuckt: Drama um CR7!

Cristiano Ronaldo will in die Bundesliga und niemand will ihn. SPORT1-Kolumnist Alex Steudel schämt sich allmählich fremd.
Cristiano Ronaldo ist bei Manchester United sichtlich unzufrieden. Auf und neben dem Platz läuft es für den Superstar aktuell schlecht. Mehrere Vereine sind im Gespräch, scheinbar auch der BVB.
Alex Steudel
Alex Steudel

Ganz Deutschland ist elektrisiert. Einer der besten Fußballer aller Zeiten möchte bei uns arbeiten.

Bis vor kurzem hätte diese Überschrift den Wahrheitsgehalt einer Klatschblatt-Story à la „Helene Fischer kriegt mitten im Konzert Drillinge“ gehabt. Und jetzt ist es wirklich wahr: Der Portugiese hat seine Liebe zum deutschen Fußball enthüllt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Ronaldo will in die Bundesliga - doch keiner will ihn

Cristiano Ronaldo will in die Bundesliga!

Lesen Sie auch

Es gibt da eine kleine Schwierigkeit: Der deutsche Fußball liebt Cristiano Ronaldo nicht zurück. Die einen weigern sich, die anderen haben kein Geld, und der einzige staatlich geförderte Verein mit richtig Kohle hat andere Probleme: Der HSV darf 2022 keine Spieler mehr mit Steuergeldern finanzieren. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Ist es denn zu fassen? Ronaldo liegt auf der Straße, nur ein Manager muss sich bücken – und keiner tut es. Brazzo Salihamidzic nicht, weil die Bayern schon genug Angriff haben: Mané, Sané, Müllé. (Das sagt Nagelsmann zu den Ronaldo-Gerüchten)

In Dortmund, wo Hans-Joachim Watzke am Freitag dementierte, hat Sebastian Kehl kürzlich Anthony Modeste gekauft. Großer Fehler, Ronaldo spielt nämlich grundsätzlich nicht neben Stürmern, von denen er noch nie etwas gehört hat.

Cristiano Ronaldo wird mit einem möglichen Wechsel zum BVB in Verbindung gebracht. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke meldet sich nun persönlich zu Wort und erteilt dem Gerücht ein klares Dementi.
01:41
Hans-Joachim Watzke über Cristiano Ronaldo auf Bilanz-Pressekonferenz des BVB

Wieso holt nur keiner Ronaldo?

RB Leipzig könnte ihn locker finanzieren, hat aber gerade keinen unterschriftsreifen Manager. Außerdem wissen wir seit der letzten EM: CR7 trinkt keinen Zucker, nur Wasser.

Cristiano Ronaldo will in die Bundesliga!

Ich kriege schon Gänsehaut, wenn ich es lese. Es ist zum Verzweifeln. Wieso holt ihn bloß keiner? Der Mann spielte in allen besten Ligen der Welt, er hat mehr Instagram-Follower als ganz Deutschland plus BibisBeautyPalace (YouTube-Kanal, Anm. d. Red.). Ronaldos Titelsammlung aufzählen dauert länger als alle Staffeln Lindenstraße. Und doch will ihn niemand? Wir Deutsche sind ja solche Geizkrägen.

Cristiano Ronaldo will in die Bundesliga!

Um Cristiano Ronaldo gab heiße Gerüchte zu einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sorgt mit seiner Meinung zu dem Superstar für Gelächter.
02:13
FC Bayern München: Julian Nagelsmann über Cristiano Ronaldo und den BVB

Wie kann man eigentlich als Fußballer weiterleben, wenn nicht mal der VfL Bochum über einen nachdenkt? Wobei ich das noch einigermaßen verstehe, man hätte Herbert Grönemeyers Stadionlied „Bochum“ aufwendig umdichten müssen. „Du bist keine Schönheit. Du bist einfach zu bescheiden“, das passt nicht so recht zu CR7.

United die Gurkentruppe des Sommers

Oh Gott, selbst die Bundesliga will ihn nicht, ist das peinlich! Er tut mir ein bisschen leid um ihn, Ronaldo steckt in der Falle: Sein aktueller Klub Manchester United ist die Gurkentruppe des Sommers, und er ist 37 Jahre alt, was eine Vermittlung außerhalb Katars und der USA schwierig macht. Im Profifußball ist 37: Renteneintrittsalter.

Cristiano Ronaldo will in die Bundesliga!

Oder dachte er vielleicht, Bundesliga sei eine Ortschaft in Florida? Wie auch immer: Der Mann ist auf dem Markt, und keiner greift zu. Ich schäme mich langsam fremd. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis der ehemalige Weltfußballer von seinem Berater bei eBay angeboten wird.

Produktname: Cristiano Ronaldo. Artikelstandort: Manchester. Zustand: gebraucht. Startpreis: eine Million Euro. Versandart: Privatjet. Rücknahme akzeptiert: nein.

Moment mal, jetzt hab ich‘s: Drei, zwei eins - Mainz!

Alex Steudel ist freier Journalist. Er war Bayern- und Nationalmannschaftsreporter und Chefredakteur von Sport-Bild. Heute widmet er sich in seiner Kolumne für SPORT1 auf nicht immer ganz ernstgemeinte Weise aktuellen Fußball-Themen. Steudel-Kolumnen gibt es regelmäßig auch im täglichen Fußball-Newsletter Fever Pit‘ch von SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk. Den kostenlosen Newsletter erhalten Sie hier: https://newsletter.fever-pit.ch/

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern