Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga, Aufstellung: FC Bayern in Augsburg mit drei Neuen - Goretzka statt Sabitzer

Bundesliga>

Bundesliga, Aufstellung: FC Bayern in Augsburg mit drei Neuen - Goretzka statt Sabitzer

Anzeige
Anzeige

Nagelsmann erklärt Veränderungen

Nagelsmann erklärt Veränderungen

Der FC Bayern will seine Unentschiedenserie in der Bundesliga durchbrechen. Julian Nagelsmann stellt sein Team dafür - auch gezwungenermaßen - um.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann verrät auf der Pressekonferenz, dass Noussair Mazraoui, nach seiner starken Leistung gegen Barcelona morgen für die Startelf in Augsburg gesetzt ist.

Nach dem für die Münchner erfolgreichen Wiedersehen mit Robert Lewandowski in der Champions League gegen den FC Barcelona (2:0) will der FC Bayern auch in der Bundesliga mal wieder dreifach punkten.

Zuletzt hat der Rekordmeister in den vergangenen drei Partien jeweils nur unentschieden gespielt. Am Samstag muss der FCB beim FC Augsburg (ab 15.30 Uhr HIER im LIVETICKER) ran.

Trainer Julian Nagelsmann stellt seine Mannschaft wieder einmal um - diesmal auch gezwungenermaßen. Lucas Hernández zog sich gegen Barca eine Verletzung zu und fällt wochenlang aus. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Goretzka ersetzt Sabitzer

Für ihn rückt Matthijs de Ligt in die Innenverteidigung an der Seite von Dayot Upamecano, der gegen die Katalanen eine überzeugende Vorstellung lieferte.

Auf der rechten Seite verteidigt Neuzugang Noussair Mazraoui anstelle von Benjamin Pavard. Dies hatte Nagelsmann bereits in der Pressekonferenz angekündigt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Als dritte Veränderung im Vergleich zum Barca-Spiel darf Leon Goretzka im Mittelfeld für Marcel Sabitzer ran.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Wir haben auf der Sechserposition ähnlich wie in der Innenverteidigung drei Spieler auf einem Niveau. Wir sind glücklich, dass Leon wieder fit ist. Dazu haben wir mit Ryan Gravenberch einen, der bisschen weiter vorne spielen kann. Sie sind alle auf einem Niveau, deshalb werden immer wieder durchwechseln, das hat keine Leistungsgründe“, erklärte Nagelsmann seine Entscheidung bei Sky.

Dass Serge Gnabry erneut auf der Bank sitzt - zum dritten Mal in den vergangenen fünf Partien -, war nicht unbedingt von allen erwartet worden. Im Offensivbereich nahm der Ex-Leipzig-Coach allerdings keine Wechsel vor.

Bei Mané, der in Augsburg wieder vermehrt über die Außenbahn kommen soll, ist Nagelsmann optimistisch, dass er aus seinem kleinen Leistungstief kommt: „Ich bin da ganz guter Dinge. Er ist nach Jahren in England in ein neues Umfeld gekommen mit neuer Sprache, neuem Land, neuen Mitspieler und so weiter. Da ist das ganz normal, dass nicht alles sofort optimal läuft. Er wird sich top akklimatisieren und alles wird gut werden.“

FC Augsburg - FC Bayern: Die Aufstellungen im Überblick

Augsburg: Gikiewicz - Gumny, Bauer, Gouweleeuw, Iago - Gruezo, Rexbecaj - Hahn, Niederlechner, Demirovic - Berisha

Bayern: Neuer - Mazraoui, Upamecano, de Ligt, Davies - Kimmich, Goretzka - Sané, Musiala, Mané - Müller (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Kein anderer Spieler bekam in der Bundesliga mehr Gelbe Karten als Stefan Effenberg. Der heutige SPORT1-Experte besitzt einen einsamen Bundesliga-Rekord.
01:18
SPORT1 Bundesliga Classics: Stefan Effenbergs einsamer Gelbsünder-Rekord