Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

YouTube-Star ‚Eligella‘ traut Hertha-Neuzugang Nader El-Jindaoui die Bundesliga zu

Bundesliga>

YouTube-Star ‚Eligella‘ traut Hertha-Neuzugang Nader El-Jindaoui die Bundesliga zu

Anzeige
Anzeige

‚Eligella‘ lobt Hertha-Influencer

‚Eligella‘ lobt Hertha-Influencer

Mit Nader El-Jindaoui hat Hertha BSC einen namhaften Spieler für die zweite Mannschaft verpflichtet. YouTube-Star Elias Nerlich traut dem Influencer fußballerisch sogar noch mehr zu.
Borussia Mönchengladbach und Union Berlin konnten dem Rekordmeister bereits Punkte abknöpfen. Nagelsmanns Taktik wurde bereits von zwei Bundesligisten geknackt, womöglich kommen noch weitere dazu.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Im SPORT1-Interview spricht der YouTube-Star ‚Eligella‘ (Elias Nerlich) über seinen selbst gegründeten Fußballverein Delay Sports.

In dem Gespräch über seinen Werdegang fällt auch ein Name, der vielen Social-Media-Nutzern ein Begriff sein dürfte - Nader El-Jindaoui.

Mit 1,7 Millionen Followern auf Instagram hat der Neuzugang von Hertha BSC etwa die siebenfache Reichweite seines neuen Arbeitgebers.

Hertha-Influencer “eine zehn von zehn“

Eingeplant ist El-Jindaoui zwar zunächst für die zweite Mannschaft des Bundesligisten, doch Social-Media-Kollege ‚Eligella‘ hält die Verpflichtung nicht nur für einen Marketing-Move. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga).

„Marketingtechnisch ist die Verpflichtung eine zehn von zehn - sportlich aber auch sehr gut. Er ist besser als viele in der ersten Mannschaft und das weiß ich aus engeren Quellen. Ich kenne ganz viele Hertha-Profis und ich weiß, was da geredet wird. Er kann da fußballerisch locker mithalten,“ so Elias Nerlich im Interview mit SPORT1.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bisher hat El-Jindaoui allerdings viel mit Verletzungen zu kämpfen. Beim 3:2-Heimsieg gegen Viktoria Berlin gelang dem Social-Media-Star sein erster Saisontreffer in der Regionalliga Nordost.

Allerdings war aufgrund einer Knöchel-Verletzung bereits zur Halbzeit Schluss für den 25-Jährigen.

Irrer Hype für Fußball-Influencer

Der Marketing-Move rund um Nader El-Jindaoui trägt dagegen bereits Früchte. Bei einem Testspiel der Berliner U23 erschienen beispielsweise knapp 2300 Fans, die mit einem Platzsturm für den Spielabbruch sorgten. Die Trikot-Veröffentlichung des Influencers legte zeitweise den Onlineshop der Alten Dame lahm.

„Sowas kann natürlich passieren. Die Influencer können nichts machen, als zu sagen: ,Bitte, lasst das!‚ Aber es gibt leider öfter mal Vollidioten, auch in der eigenen Community. Es ist so ein Zwiespalt. Natürlich will man sagen: ,Kommt gerne zu den Spielen‘, weil das geil ist, wenn da 2000 Zuschauer sind,“ bewertet Elias Nerlich den Hype, der durch Influencer entsteht.

‚Eligella‘ dürfte sich mit Delay Sports auf ähnliche Situationen vorbereiten müssen. Bereits beim ersten Ligaspiel in der elftklassigen Kreisliga C erschienen über 1000 Zuschauer.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Noch beeindruckender: Delay Sports ist bereits jetzt auf Instagram der größte Berliner Fußballklub.

Die Kreisliga-Mannschaft des YouTube-Stars vereint auf der Plattform mit 430.000 Followern so viele Fans, wie Hertha BSC und Union Berlin zusammen (250.000 & 180.000).