Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Seoane "wird es nicht überleben" - Babbel mit Kritik an Bayer-Boss Carro und FC Bayern wegen Corona

Bundesliga>

Seoane "wird es nicht überleben" - Babbel mit Kritik an Bayer-Boss Carro und FC Bayern wegen Corona

Anzeige
Anzeige

Babbel mosert über Bayern

Babbel mosert über Bayern

Markus Babbel übt harte Kritik an Leverkusen-Boss Fernando Carro. Auch zur Corona-Thematik beim FC Bayern nimmt der Ex-Profi Stellung.
Die Bayern können doch noch siegen. Gegen Bayer Leverkusen ist es einmal mehr Jamal Musiala, der bärenstark aufspielt und die Werkself fast im Alleingang abschießt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Was wird aus Gerardo Seoane bei Bayer Leverkusen?

Für Markus Babbel ist die Sache klar: „Gerardo wird keine Chance haben, er wird es nicht überleben“, sagte der ehemalige Bundesliga-Profi in der ran Bundesliga Webshow.

Seoane hatte am vergangenen Freitag mit der Werkself eine 0:4-Klatsche beim FC Bayern München kassiert. Schon vorher stand der Schweizer aufgrund des schwachen Saisonstarts in der Kritik. „Er ist ein hervorragender Trainer“, betonte Babbel.

Bayer Leverkusen belegt aktuell Tabellenplatz 16. Leverkusen-Manager Fernando Carro spricht über die Zukunft des Trainers.
02:42
STAHLWERK Doppelpass: Leverkusens Fernando Carro über Trainer Gerardo Seoane

Babbel über Leverkusen und Carro: „Rhetorische Bankrotterklärung“

Für Wirbel hatten am vergangenen Wochenende indes auch Aussagen von Fernando Carro im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 gesorgt. „Wir haben ja vor eineinhalb oder zwei Wochen gesagt, wir vertrauen ihm und wollen den Turnaround mit ihm schaffen. Aber wir sind nicht blauäugig. Und sie können davon ausgehen, dass wir nicht unvorbereitet sind. Und mehr kann ich dazu auch nicht sagen.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Sätze, die in ihrer Deutlichkeit nicht nur die Doppelpass-Runde erstaunten. „Für mich war es ein Desaster, wie er sich da präsentiert hat“, kritisierte Babbel. Der 50-Jährige betonte: „Es war in meinen Augen eine rhetorische Bankrotterklärung.“

Carro hätte sich Babbel zufolge auf seinen Auftritt vorbereiten können. „Das Spiel von Leverkusen war am Freitag, die Sendung am Sonntag.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

FC Bayern hätte „Wiesn-Besuch mit etwas Weitsicht absagen sollen“

Auch zu den Corona-Sorgen des FC Bayern und einen möglichen Zusammenhang mit dem Besuch des Oktoberfests nahm Babbel Stellung. „Ich kann jeden verstehen, der sagt: ‚Du, pass mal auf: Ihr habt eine Fürsorgepflicht gegenüber euren Mitarbeitern, wir können dieses Jahr nicht die Wiesn besuchen.‘“

Gleichzeitig äußerte er aber auch für die gegenteilige Meinung Verständnis.

Wobei Babbel betonte: „Ich bin eher auf der Seite, dass man es mit etwas Weitblick absagen hätte müssen. Es war klar, wenn die Wiesn beginnt, werden die Corona-Zahlen nach oben schießen. Corona gibt es auch im Käfer-Zelt, wo die Bayern-Mannschaft war!“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

09. November 2019: Hansi Flick steht das erste mal beim FC Bayern München an der Seitenlinie. Der Rest ist Geschichte.
01:28
SPORT1 Bundesliga Classics: Hansi Flick beginnt seine Reise zur Bayern-Legende