Home>Fußball>Bundesliga>

Gladbach-Boss tobt gegen Team: "Solche dummen Fehler! Regt mich so dermaßen auf!"

Bundesliga>

Gladbach-Boss tobt gegen Team: "Solche dummen Fehler! Regt mich so dermaßen auf!"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Gladbach-Boss tobt gegen Team

Nach dem Debakel beim 1. FSV Mainz 05 hat Sportdirektor Roland Virkus die Profis von Borussia Mönchengladbach scharf kritisiert.
Nach dem Debakel beim 1. FSV Mainz 05 hat Sportdirektor Roland Virkus die Profis von Borussia Mönchengladbach scharf kritisiert.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Nur eine Woche nach dem Coup gegen den FC Bayern München hängt bei Borussia Mönchengladbach der Haussegen schief.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach dem Debakel am 22. Bundesliga-Spieltag hat Sportdirektor Roland Virkus die Fohlen-Profis scharf kritisiert. „Wir machen solche dummen Fehler - und das geht mir gegen den Strich. Das regt mich so dermaßen auf“, sagte der 56-Jährige nach dem 0:4 (0:1) beim 1. FSV Mainz 05 am Freitagabend. Er könne „jeden Frust der Fans verstehen. Wir müssen uns alle an die eigene Nase packen.“

Roland Virkus: „Wenn man sieht, welche Tore wir fressen ...“

Mit seiner Kritik bezog sich Virkus insbesondere auf das Abwehrverhalten der Gladbacher, die in der Vorwoche noch Rekordmeister Bayern München (3:2) geschlagen hatten. "Wenn man sieht, welche Tore wir fressen, dann ist das für mich unerklärlich. Das ist das große Problem", sagte er: "Wir müssen anfangen, alles dafür zu tun, die Null zu halten."

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Spieler zeigten sich im Anschluss jedoch auch selbstkritisch. „Nach einem 0:4 in Mainz kannst du sagen, was du willst. Alles fühlt sich scheiße an und jedes positive Wort, das man über das Spiel verlieren könnte, fühlt sich falsch an“, sagte Mittelfeldspieler Christoph Kramer bei DAZN. Einmal mehr verpassten es die völlig enttäuschenden Gladbacher, erstmals in dieser Saison zwei Siege in Serie einzufahren.

Dazu verletzte sich Mitte der ersten Halbzeit Torhüter Jonas Omlin, der erst im Winter als Ersatz für den neuen Bayern-Keeper Yann Sommer geholt worden war. Laut Trainer Daniel Farke erlitt der Schweizer einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Virkus wollte noch keine Diagnose abgeben, da am Samstag eine MRT-Untersuchung anstehe.

{ "placeholderType": "MREC" }

-----

Lesen Sie auch

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)