Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Nach Nagelsmann-Beben beim FC Bayern: Kimmich bekommt mit Tuchel den nächsten Top-Trainer

Bundesliga>

Nach Nagelsmann-Beben beim FC Bayern: Kimmich bekommt mit Tuchel den nächsten Top-Trainer

Anzeige
Anzeige

Kimmichs nächster Trainer-Rückschlag

Konstanz auf dem Trainerposten? Fehlanzeige beim FC Bayern München. Joshua Kimmich wird mit Thomas Tuchel bereits seinen achten Trainer bekommen.
Joshua Kimmich spricht über die Freistellung von Julian Nagelsmann und adelt seinen baldigen Ex-Trainer.
cmichel
cmichel
khau
khau

Als Joshua Kimmich 2015 aus Leipzig kam und beim FC Bayern München anheuerte, hieß der Trainer Pep Guardiola.

Der Katalane ging in seine dritte und letzte Saison beim deutschen Rekordmeister - länger war zuvor nur noch Ottmar Hitzfeld (von 1998 bis 2004) in München an der Seitenauslinie aktiv.

Nun wurde mit Julian Nagelsmann schon wieder ein Trainer des FC Bayern entlassen!

Seit 2015 beim FC Bayern: Kimmich erlebte bereits sieben Trainer

Der zuletzt vereinslose Thomas Tuchel übernimmt ab sofort das Kommando.

Kimmich galt als Befürworter von Nagelsmann. Er schwärmte in der DFB-Zentrale in Frankfurt auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel gegen Peru auf SPORT1-Nachfrage: „Julian Nagelsmann ist ein überragender Trainer. Ich hatte viele Toptrainer. Trotzdem zählt er zu den Top 3 meiner besten Trainer.“

Diese Aussage ist in der Tat ein Ritterschlag für Nagelsmann.

Kimmich erlebte in knapp acht Jahren beim FC Bayern inzwischen sieben (!) verschiedene Übungsleiter. Auf Guardiola folgten Carlo Ancelotti, Ein-Spiel-Interimscoach Willy Sagnol, Legende Jupp Heynckes, Niko Kovac, der aktuelle Bundestrainer Hansi Flick und eben Nagelsmann.

Kimmich war stets verlängerter Arm von Nagelsmann

Von wegen Kontinuität! Auf dieser wichtigen Position verlieren die Verantwortlichen des FC Bayern oftmals sehr schnell die Nerven.

Dabei war es Kimmich, der im Sommer 2021 nach der Vorstellung von Nagelsmann noch sagte: „Ich freue mich natürlich auf den neuen Trainer, da lernt man nämlich wieder etwas Neues - wobei ich in meinen sechs Jahren beim FC Bayern sehr viele Trainer hatte und das ja eigentlich nicht das Ziel des FC Bayern sein sollte. Mit der Vertragsunterschrift des neuen Trainers hoffe ich, dass es ein bisschen langfristiger angelegt ist.“

Der Führungsspieler der Münchner und des DFB-Teams war stets verlängerter Arm und erster Ansprechpartner von Nagelsmann.

Wie SPORT1 weiß, haben sich der Trainer und Kimmich von Tag eins an gut verstanden und geschätzt, führten rege Diskussionen über Taktik und Spielweise. Dementsprechend bedrückt wirkte er bei diesem Thema auf dem Podium in der DFB-Zentrale in Frankfurt.

Tuchel wird Trainer Nummer acht von Kimmich

Tuchel wird also Trainer Nummer acht, den der erst 28 Jahre alte Kimmich bei den Münchnern erlebt.

Ob er sich einen Platz in der prominenten Top-Trainer-Liste des Leaders wird sichern können?