Home>Fußball>Bundesliga>

Umgeknickt! Sorgen um Bayern-Star

Bundesliga>

Umgeknickt! Sorgen um Bayern-Star

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Umgeknickt! Sorgen um Bayern-Star

Der FC Bayern bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Beim ungefährdeten Sieg gegen den VfL Wolfsburg trifft es nun den nächsten Verteidiger.
Trainer Thomas Tuchel muss den Toptorjäger, aber auch Leroy Sane, Jamal Musiala und Serge Gnabry ersetzen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der FC Bayern München sorgt sich um Min-jae Kim! Der Innenverteidiger musste beim letzten Heimspiel der Saison (2:0 gegen den VfL Wolfsburg) verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Auf der anschließenden Pressekonferenz gab Trainer Thomas Tuchel ein Update, wie es um den Südkoreaner steht.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Plötzlich ist Min-jae umgeknickt, da haben wir direkt reagiert“, erklärte Tuchel. Im Rahmen eines Vierfach-Wechsels (74.) - bei dem auch Manuel Neuer durch Daniel Peretz ersetzt wurde - kam Matthijs de Ligt für Kim in die Partie.

Neben Kim nahm Tuchel auch Leon Goretzka und Bryan Zaragoza verletzungsbedingt vom Feld.

Bayern-Teenager kommt

„Dann wollten wir Konny Laimer für Leon Goretzka bringen, weil bei Leon der Rücken und hintere Oberschenkelmuskulatur immer wieder Probleme machen“, erklärte Tuchel. „Bryan Zaragoza hat, während die anderen da standen, gesagt, dass die Waden zugehen.“

{ "placeholderType": "MREC" }
Lesen Sie auch

Für den Spanier wechselte Tuchel den erst 18-Jährigen Matteo Vinlöf ein. Eine genaue Diagnose bei Kim und Zaragoza steht noch aus. Bei Goretzka scheint es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt zu haben.