Home>Fußball>Bundesliga>

Bayern-Toptalent soll größere Rolle erhalten

Bundesliga>

Bayern-Toptalent soll größere Rolle erhalten

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern baut auf Talent

Arijon Ibrahimovic kehrt zum FC Bayern zurück und darf sich dort beweisen. In der vergangenen Saison überzeugte der Offensivspieler in der Serie A.
Jamal Musiala, Joshua Kimmich und Matthijs de Ligt sind Leistungsträger bei Rekordmeister FC Bayern - aber wie schlagen sich die FCB-Stars, wenn sie den Ball beim Spielen nicht sehen?
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Arijon Ibrahimovic kehrt zum FC Bayern zurück und darf sich dort beweisen. In der vergangenen Saison überzeugte der Offensivspieler in der Serie A.

Der FC Bayern München befindet sich mitten in der Kaderplanung für kommende Saison. Auch auf den Außenbahnen herrschen an der Säbener Straße noch einige offene Fragen vor. So ist beispielsweise die Zukunft von Serge Gnabry und Kingsley Coman, die eine enttäuschende und von Verletzungen geplagte Saison hinter sich haben, weiterhin ungewiss.

{ "placeholderType": "MREC" }

Anders sieht die Situation um Toptalent Arijon Ibrahimovic aus. Der 18-Jährige absolvierte im vergangenen Sommer noch die Asienreise mit Ex-Trainer Thomas Tuchel, ehe er im Anschluss an Frosinone Calcio in die Serie A verliehen wurde.

Nach seiner Rückkehr nach München soll der vielseitige Offensivspieler laut dem kicker einen festen Platz im Profikader erhalten und dort als Ersatzspieler immer wieder zu Einsätzen kommen. Eine weitere Leihe sei nicht vorgesehen.

Vorstandsvorsitzender schwärmt von Ibrahimovic

Auch bei Frosinone zeigte man sich vom Potenzial von Ibrahimovic überzeugt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ibrahimovic ist ein Spieler mit großem Potenzial, der auf verschiedenen Offensivpositionen spielen kann. Er kann als Nummer 10 spielen, könnte aber in Zukunft auch ein offensiver Mittelfeldspieler werden, um seine Fähigkeiten am Ball und seine Durchsetzungsfähigkeiten noch mehr zu nutzen“, analysierte Vorstandsvorsitzender Guido Angelozzi im Gespräch mit dem kicker.

Weiter prognostizierte der Italiener: „Er ist sehr talentiert, und ich bin davon überzeugt, dass er sich in den kommenden Jahren einen wichtigen Platz beim FC Bayern erobern wird. Für uns war er dieses Jahr in der ersten Saisonhälfte mit einem Tor im Pokal und dem Siegtor gegen Empoli in der Meisterschaft von entscheidender Bedeutung.“

In Italien kam der Youngster bei 18 Spielen zum Einsatz, erzielte dabei zwei Treffer und bereitete einen weiteren vor.

Nach Talenten wie Mathys Tel, Aleksander Pavlovic oder Jamal Musiala könnte Ibrahimovic in naher Zukunft also der nächste Jugendspieler sein, dem der Durchbruch bei den Profis des FC Bayern gelingt. Unter dem neuen Trainer Vincent Kompany darf sich das Toptalent offenbar von Grund auf neu beweisen.