Anzeige

Reds-Fans mit peinlicher Irrfahrt

Reds-Fans mit peinlicher Irrfahrt

Zwei Fans des FC Liverpool wollten ihr Team im Champions-League-Spiel beim KRC Genk unterstützen, doch plötzlich stehen beide in Gent - und nicht in Genk.
LIVERPOOL, ENGLAND - OCTOBER 02: Fans show their support during the UEFA Champions League group E match between Liverpool FC and RB Salzburg at Anfield on October 02, 2019 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)
LIVERPOOL, ENGLAND - OCTOBER 02: Fans show their support during the UEFA Champions League group E match between Liverpool FC and RB Salzburg at Anfield on October 02, 2019 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)
© Getty Images
Reinhard Franke
Reinhard Franke
von Reinhard Franke

Wenn einer eine Reise macht!

Zwei Fans des FC Liverpool hätten vor ihrer Auswärtsfahrt zum Spiel ihres Teams beim belgischen Fußballverein KRC Genk lieber mal in den Atlas schauen oder einen Blick auf Google Maps werfen sollen.

Das Duo verwechselte Genk mit Gent. War es die Vorfreude? 

Die beiden Städte unterscheiden sich im Namen nur durch den letzten Buchstaben und doch war dies der Auslöser für reichlich Verwirrung bei den beiden Fans. 

Fans verfolgen Spiel im Pub

Das Duo kam extra für das Spiel ihres Klubs nach Belgien, doch kam dann in Gent an. Rund dreißig Minuten vor dem Anpfiff bemerkten sie diesen Fauxpas. Sie bezahlten im Vorfeld 150 Euro für einen Zug und 70 Euro für eine Eintrittskarte, um das Spiel zu verfolgen - nur leider in einem Lokal im TV.

Die anderen Stammgäste des irischen Pub "The Celtic Towers" konnten darüber herzlich lachen. Glücklicherweise linderte der 4:1-Sieg vom Team von Trainer Jürgen Klopp die Schmerzen der beiden.

Gent lädt Fans ein

Vielleicht war ein Fehler des neapolitanischen Social Media Teams die Ursache für den Fehler der beiden Anhänger der Reds. Unmittelbar nach der Auslosung der Champions League berichteten die Italiener, dass sie in eine Gruppe mit Gent aufgeteilt wurden, aber es war natürlich Genk. Die Buffalo's reagierten dann mit dem nötigen Humor darauf:

Bei dieser kuriosen Geschichte muss abschließend erwähnt werden, dass es nicht sicher festgestellt werden kann, ob es wirklich so passiert ist, aber zumindest der KAA Gent hat bereits reagiert. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Verantwortlichen luden die beiden Fans zum nächsten Europa League-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Donnerstagabend (ab 18.55 Uhr im LIVETICKER) ein.